ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

ARD will TV-Vertrag nicht verlängern

Bisheriger läuft Ende 2014 aus

Die ARD will den TV-Vertrag mit Sauerland Event nicht verlängern. Das berichten übereinstimmend Medien. Der Entschluss wurde mit "finanziell enger werdenden Perspektiven im Sportrechteetat" begründet. Möglicherweise besteht aber noch Hoffnung für Sauerland: Im Spätsommer werde man sich mit den zuständigen Gremien der ARD-Landesrundfunkanstalten beraten, wie es im Senderverbund generell mit dem Boxen weitergehen soll, teilte die ARD mit.

ARD-Programmdirektor Volker Herres sprach von einer sehr guten Zusammenarbeit und attestierte dem Profiboxen großen Erfolg als TV-Format. "Hervorragende Einschaltquoten, populäre Boxsportler sowie spannende und faire Kämpfe haben die gemeinsame Zeit geprägt", sagte Herres. Doch bei zunehmend eingeschränkten finanziellen Rahmenbedingungen müsste man in verschiedenen sportlichen Bereichen Einschränkungen vornehmen, so Herres.

„Wir haben Verständnis dafür, dass ein neuer Vertrag zu anderen Konditionen abgeschlossen werden muss“, sagte Geschäftsführer Kalle Sauerland dem SID als Reaktion auf die ARD-Stellungnahme: „Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten weitere Gespräche mit der ARD führen und sind zuversichtlich, dass wir eine für beide Seiten gute Lösung finden werden, um die sehr erfolgreiche Arbeit auch in 2015 fortsetzen zu können.“

zurückIngo Barrabas, 01.05.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0228