ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Konecny unterliegt Quillin

Einstimmige Punktniederlage nach zwölf Runden

Lukas Konecny (Foto: SES)Lukas Konecny (Foto: SES)

Mittelgewichtler Lukas Konecny ist die große Sensation nicht gelungen. Doch der SES Boxer zeigte am vergangenen Samstag in der DC Armory in Washington DC / USA gegen WBO Weltmeister Peter Quillin ein großes Kämpferherz und unterlag nach zwölf Runden nur nach Punkten. Viele Experten hatten einen vorzeitigen Sieg des Titelverteidigers erwartet.

Konecny agierte zwar wie gewohnt im Vorwärtsgang, doch im Gegensatz zu früheren Kämpfen dieses Mal aus einer geschlossenen Doppeldeckung heraus. Der Steinforth Schützling trieb seinen Kontrahenten regelrecht vor sich her, doch Quillin schlug im Rückwärtsgang viel und kam auch zu Treffern. Gegen die gute Defensive von Konecny fand er jedoch kein entscheidendes Mittel. Der Steinforth Schützling verlagerte sich auf Konter, insbesondere für den linken Haken war Quillin anfällig.

In der neunten Runde hatte Konecny starke Szenen, auch im elften Durchgang gelangen ihm die besseren Treffer. Der vorzeitige Sieg wollte ihm aber nicht mehr gelingen. So ging das Duell  über die volle Distanz von zwölf Runden. Mit Wertungen von 120:108, 119:109 und 119:109 verteidigte Quillin seinen WM Gürtel schließlich erfolgreich und bleibt weiter unbesiegt. Sein Rekord steht nun bei 31-0 (22). Die Bilanz von Konecny steht nun bei 50-5 (23).

Er verkaufte sich teurer, als das Punkturteil ausdrückt. So fasst auch das SES Team den Kampf zusammen: „Lukas hat eine große kämpferische Leistung gebracht, sein großes "Boxerherz" gezeigt und kann trotz dieser Niederlage mit erhobenem Haupt in seine Heimat zurückkehren“ teilte das Magdeburger Team auf ihrer Homepage mit.

zurückIngo Barrabas, 20.04.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0161