ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Brähmer boxt in Schwerin

Am 07.Juni in der Sport- und Kongresshalle

Brähmer und Röwer am Schweriner See (Foto: SE)Brähmer und Röwer am Schweriner See (Foto: SE)

„Ich fühle mich sehr fit und könnte mir vorstellen schnell wieder in den Ring zu steigen“, sagte Jürgen Brähmer nach seinem Sieg über Enzo Maccarinelli am 5. April in Rostock. Gesagt, getan! Der Halbschwergewichts-Weltmeister wird bereits am 7. Juni in der Schweriner Sport- und Kongresshalle seinen WBA-Titel erneut aufs Spiel setzen!

Über die WM vor der eigenen Haustür freut sich der Schweriner natürlich sehr. Brähmer: „Es ist immer angenehm zu Hause boxen zu können. Das ist auch ein Dankeschön für meine treuen Fans, die mich bisher immer lautstark unterstützt haben.“  Der Gegner von Jürgen Brähmer steht momentan noch nicht fest, wird aber in Kürze bekanntgegeben. Der Weltmeister aus Mecklenburg-Vorpommern wird sich nach den Osterfeiertagen zusammen mit Trainer Karsten Röwer wieder in die Vorbereitung auf die anstehende Titelverteidigung stürzen.

Das hätten auch gerne Brähmers Weltmeister-Kollegen Marco Huck und Yoan Pablo Hernandez getan. Die Cruisergewicht-Champions müssen aber noch ein wenig pausieren. Huck (gebrochener Daumen) und Hernandez (Mageninfektion) sollen nach der Sommerpause (Ende August/September) wieder angreifen.

„Beiden geht es besser, aber wir wollen im Sinne der Boxer kein unnötiges Risiko eingehen. Der 7. Juni als Kampftermin käme für beide zu früh. Die Gesundheit unserer Sportler geht immer vor. Jetzt haben sie ausreichend Zeit, sich auf ihre nächsten Titelverteidigungen vernünftig vorzubereiten“, sagt Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer. Ihr Trainer, Ulli Wegner stimmt dem zu: „Wir müssen die Jungs schützen. Beide sind für unseren Boxstall sehr wertvoll. Wir haben noch viel mit ihnen vor - Hernandez und Huck werden noch viele WM-Kämpfe bestreiten.“

zurückIngo Barrabas, 18.04.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0237