ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Weltergewichtler Danny Garcia (34-1 (20)) hat sich mit einem K.o.Erfolg ü… lesen

In London boxten am vergangenen Samstag die beiden Cruisergewichtler Lawrence… lesen

Gilberto Ramirez (Foto: Gibbons)

Super-Mittelgewichtler Gilberto Ramirez (37-0 (25)) hat seine WBO… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm des Gassiev Dorticos Kampfes kletterte auch Fedor Chudinov… lesen

Lucas Matthysse ist neuer WBA Weltmeister im Weltergewicht. Matthysse , der… lesen

Robin Krasniqi (Foto: IB)

Er hat sich in den letzten acht Monaten in „seinem zweiten Zuhause“,… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Deutsches Duell um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Am 17. M… lesen

Am 3. Februar überträgt SPORT1 (ab 20 Uhr) zum ersten Mal in der… lesen

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

 

Brähmer stoppt Enzo Maccarinelli

TKO Sieg in der siebten Runde

Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)

Jürgen Brähmer hat seine WBA Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht erfolgreich verteidigt. Der Lokalmatador gewann im Hauptkampf der Sauerland Veranstaltung in der Rostocker Stadthalle gegen Enzo Maccarinelli (38-7 (30)) durch TKO in der sechsten Runde. Der Herausforderer musste ab der zweiten Runde mit einem zugeschwollenen rechten Auge boxen, in der Pause zum sechsten Durchgang stoppte schließlich die Ecke des Walisers das Gefecht. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Maccarinelli gut mitgehalten und immer wieder versucht mit Offensivaktionen doch noch einen vorzeitigen Sieg zu erzielen. Brähmer hielt aber dagegen und konnte mit seinen boxerischen Mitteln die Reichweitennachteile wettmachen. Immer wieder kam der Röwer Schützling mit schnellen Schlägen zum Erfolg. Mit dem Sieg baute Brähmer seine Bilanz auf 43-2 (32) aus.
"Die Zuschauer haben etwas geboten bekommen. Er war der erwartet unangenehme Gegner. Zudem hat mir ein Cut über dem rechten Augen zu schaffen gemacht. Aber ich habe gut auf ihn reagiert", so der alte und neue Weltmeister.

Im zweiten Hauptkampf verteidigte Tyron Zeuge seine WBO Junioren-WM im Super-Mittelgewicht erfolgreich. Der Deutsche besiegte den Herausforderer Gheorghe Sabau (10-1 (6)) durch TKO in der neunten Runde. Dabei konterte Zeuge seinen Kontrahenten immer wieder erfolgreich ab und kam zu mehreren Niederschlägen. In der neunten Runde hatte dann die ecke nach einem Knockdown ein einsehen und warf das Handtuch. "Es war ein geiler Kampf, der mir unheimlich Spaß gemacht hat. Abgesehen von den Kopfstößen, doch der Gegner hat sich dafür entschuldigt. Der K.o. kommt oder nicht, das kann man nicht planen", so Zeuge.

Im dritten Titelkampf des Abends verteidigte Jack Culcay (17-1 (11))mit einem einstimmigen Punktsieg nach zwölf Runden seine WBA Intercontiental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen Salim Larbi (19-5-2 (7)) erfolgreich.

In weiteren Duellen siegten Kubrat Pulev, Enrico Kölling, Liam Wiliams, und Lewis Rees. Dominik Britsch dagegen unterlag Soufiene Ouerghi im Rückkampf nach acht Runden nach Punkten.

zurückIngo Barrabas, 06.04.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0363