ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Bösel boxt gegen Velozo

Am 28. März in Potsdam

Dominic Bösel (Foto: SES)Dominic Bösel (Foto: SES)

Vom Junior zum Senior - es ist ein besonderer Weg, aber im Boxsport findet dieser fast unbemerkt statt. Der 24-jährige Dominic Bösel (14-0-0 (5)) aus Freyburg /Unstrut, der nach seiner letzten Titelverteidigungen im Oktober in Leipzig als ungeschlagener WBO-Juniorenweltmeister im Halb-Schwergewicht in die Liga der „Senioren“ aufgestiegen ist, tritt als weiterer Titelkämpfer in der SES-Box-Gala in Potsdam an. Mit einem Kampf um den Intercontinental-Gürtel der WBO gegen den Kubaner Miguel Velozo (17-1-2 (5)) will er eine weitere Visitenkarte auf internationalen Parkett abgeben und sich für die „hohen Weihen“ einer WM-Chance rüsten.

Mit dem Erreichen des 24. Lebensjahres ist SES-Fighter Dominic Bösel im Seniorenbereich angekommen und kann so seinen WBO-Junioren-Weltmeistertitel nicht mehr verteidigen. Mit seinen bisherigen Erfolgen hat sich der Team-Deutschland-Kapitän aber schon auf die Position 13 der aktuellen WBO-Weltrangliste vorgearbeitet und hat mit dem Kampf in Potsdam einen weiteren Prüfstein vor sich.

Dominic Bösel: „Die Kämpfe um die WBO-Junioren-Weltmeisterschaft haben mir sehr viel gebracht. Besonders die Erfahrung in diesen Titelkämpfen, die lange und spezielle Vorbereitung auf diese 10-Runden-Fights, dass habe ich als junger Boxprofi nun schon auf meinem „Positiv-Konto“. Meine Stallkollegen Robert Stieglitz, Francesco Pianeta, Oliver Güttel und jetzt auch Dennis Ronert, haben ja bewiesen, wie wichtig Titel im Juniorenbereich in der Entwicklung eines Boxers sein können. In Potsdam habe ich mir vor gut einem Jahr meinen WM-Gürtel als Junior geholt. Dies ist ein gutes Omen! Im Kampf gegen den Kubaner Velozo will ich nun meine „Gürtelsammlung“ auch als „Senior“ ausbauen.“

Trainer und Chef-Coach Dirk Dzemski: „Dominic Bösel ist ein Paradebeispiel, wie sich ein junger Boxer im Profigeschäft entwickeln kann. Mit seinen Titelkämpfen als WBO-Junioren-Weltmeister ist er sehr gereift. Besonders positiv ist seine physische, taktische und psychische Entwicklung. Er hat in den letzten zwei Jahren „Riesensprünge“ gemacht. Ich traue ihm noch richtig viel zu und das wird er schon gegen den Kubaner in Potsdam beweisen können. Auch als Kapitän des „Team Deutschland“ zeigt er seine psychische Reife und ist schon jetzt ein Vorbild für unsere anderen jungen Boxer!“

zurückIngo Barrabas, 14.03.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0138