ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Weltergewichtler Danny Garcia (34-1 (20)) hat sich mit einem K.o.Erfolg ü… lesen

In London boxten am vergangenen Samstag die beiden Cruisergewichtler Lawrence… lesen

Gilberto Ramirez (Foto: Gibbons)

Super-Mittelgewichtler Gilberto Ramirez (37-0 (25)) hat seine WBO… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm des Gassiev Dorticos Kampfes kletterte auch Fedor Chudinov… lesen

Lucas Matthysse ist neuer WBA Weltmeister im Weltergewicht. Matthysse , der… lesen

Robin Krasniqi (Foto: IB)

Er hat sich in den letzten acht Monaten in „seinem zweiten Zuhause“,… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Deutsches Duell um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Am 17. M… lesen

Am 3. Februar überträgt SPORT1 (ab 20 Uhr) zum ersten Mal in der… lesen

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

 

Deutscher Funktionär bei Paquiao Kampf

Manfred Küchler agierte als Punktrichter

Das Offiziellen Team mit Manfred Küchler (Foto: Manfred Küchler)Das Offiziellen Team mit Manfred Küchler (Foto: Manfred Küchler)

Mit Spannung blickte die Boxwelt Ende November nach Macao. In der Zocker Metropole, die unter Sonderverwaltung von China steht, kämpfte Manny Paquiao gegen Brandon Rios um den vakanten International Gürtel im Weltergewicht. Dabei stand aber auch die komplette Laufbahn des früheren Pound-4-Pound Königs auf dem Spiel. Nach zwei Niederlagen gegen Timothy Bradley und Juan Manuel Marquez hätte eine weitere Schlappe wohl das Ende einer eindrucksvollen Karriere bedeutet. Alles oder Nichts. Passend zum pulsierenden Leben im Las Vegas des Ostens.

Mit involviert war dabei auch ein Box-Funktionär aus Deutschland. Der internationale Punkt und Ringrichter Manfred Küchler war für die WBO als Judge im Einsatz. „Im Prinzip ein Kampf wie jeder andere“, sagt der Hannoveraner, der seit fast zwei Jahrzehnten im Profigeschäft aktiv ist und bei etlichen WM-Kämpfe dabei war. Dem puren Gigantismus konnte er sich natürlich nicht entziehen. „Macao ist Las Vegas. Nur eine Nummer größer“, sagt Küchler. So war es auch bei den Verhältnissen rund um den Boxkampf, der  allgegenwärtig mit Plakaten und auf Bildschirmen beworben wurde. Etwa 200 Journalisten hatten mehrere Tage einen eigenen Saal im Venetian Resort als Presseareal zur Verfügung. Beim Wiegen waren über 2000 Leute.

Ungewöhnlich waren auch die Uhrzeiten. Da der US-Sender HBO das Duell übertrug, richtete man sich in Macao nach den Fernseh-Zeiten im fernen Amerika. Die Veranstaltung begann aufgrund der Zeitverschiebung am Sonntagmorgen, der Hauptkampf am Mittag. Zur besten Sendezeit in den USA. Mit David Beckham und Paris Hilton ließen sich weitere A-Promis das Spektakel in der Cotai-Arena nicht entgehen. „In die Halle passten etwa 18 000 Zuschauer, die auch da waren“, erklärt Küchler. Die sahen am Ende einen klaren Punktsieg von Pquiao, der damit seine Karriere wieder befeuerte. Und dennoch aus dem Rahmen fiel.

„Paquiao hat eine sympathische und bodenständige Ausstrahlung“, beschreibt Küchler.  Das ist für den eigentlichen Hauptdarsteller der Show dann doch bemerkenswert.


zurückIngo Barrabas, 02.12.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0387