ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Kotelnik-Fight jetzt am 18. Juli

WBA-Champion steigt in Manchester in den Ring

WBA-Champion Kotelnik (l.) (Foto: Marianne Müller)WBA-Champion Kotelnik (l.) (Foto: Marianne Müller)

Der 31-jährige Ukrainer Andreas Kotelnik muss seine Titelverteidigung gegen den Briten Amir Khan (22) auf den 18. Juli verschieben. Ursprünglich sollte der Kampf bereits am 27. Juni stattfinden. Doch wie jetzt bekannt wurde, zog sich der WBA-Weltmeister im Halbweltergewicht während seiner Vorbereitung eine Zahnentzündung zu.

Eigentlich sollte der WM-Fight in London ausgetragen werden. Doch durch das neue Kampfdatum musste auch ein neuer Veranstaltungsort gesucht werden. Deshalb wurde das Aufeinandertreffen zwischen Kotelnik, der den WBA-Gürtel im März 2008 in Cardiff, Wales, gegen den Briten Gavin Rees erobert hatte, und Khan in die MEN Arena nach Manchester, England, verlegt.

"Ich bin froh, dass der WM-Fight überhaupt noch stattfindet und werde am 18. Juli bereiter denn je sein. Die Verlegung des Kampfes ist schmerzhaft. Aber solche Dinge passieren im Boxsport. Deshalb muss ich professionell sein und fokussiert bleiben. Wie auch immer, wenn ich der Sieger bin und als neuer Weltmeister gekrönt werde, gleicht das alles wieder aus", beurteilte Amir Khan die Verlegung des WM-Duells.


zurückFrank Bleydorn, 15.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0255