ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Abraham vs. De Carolis

Pressekonferenz in Oldenburg

Abraham und De Carolis (Foto: SE)Abraham und De Carolis (Foto: SE)

Nur noch drei Tage, dann muss der WBO-Weltranglistenerste Arthur Abraham (37-4, 28 K.o.´s) beweisen, dass er zurecht den WBO-Pflichtherausfordererstatus innehat. In der EWE ARENA in Oldenburg kämpft der 33-jährige WBO-Intercontinental Champion gegen den IBF-Weltranglistendreizehnten Giovanni De Carolis (20-4, 10 K.o.´s). Nur im Fall eines Sieges kann Abraham noch einmal gegen den aktuellen WBO-Weltmeister Robert Stieglitz antreten, um sich den WM-Titel zurückzuholen.

„Ich weiß, worum es geht“, versicherte Abraham am Mittwochnachmittag im Acara Hotel in Oldenburg bei einer Pressekonferenz. Auf die inzwischen zehnjährige Zusammenarbeit mit seinem Trainer Ulli Wegner angesprochen, flachste der frühere Mittel- und Super-Mittelgewichts-Weltmeister: „Man sieht ja, wenn man sich meinen Kopf anschaut, wohin das führt. Es sind schon fast alle Haare weg!“ Doch während der langjährigen Zusammenarbeit habe er gemerkt, dass ihm der raue Ton seines Trainers immer wieder geholfen habe. „Schaue mal Arthur“, warf Coach Ulli Wegner ein, „am Samstagabend werde ich hier mit Dir in Oldenburg sein, obwohl Karo Murat in Atlantic City um die WM kämpft. Ich denke, das zeigt, was du mir bedeutest!“ Das war schon fast eine Liebeserklärung - zeigt aber, was für Abraham am Samstag auf dem Spiel steht.

„Wir wissen das“, so Promoter Kalle Sauerland. „ Nur ein Sieg zählt. Doch ich glaube an Arthur. Do or die! Wenn Arthur gewinnt, kann er wieder um die Weltmeisterschaft boxen. Doch wenn er verlieren würde, käme das einer Katastrophe gleich.“ Spielverderber für Abraham will am Samstagabend der Italiener De Carolis sein. Der 29-jährige Römer gab sich während der Pressekonferenz durchaus selbstbewusst. „Ich bin sehr zuversichtlich. Ich bin großartig vorbereitet. Wir haben seine früheren Kämpfe intensiv studiert und uns eine sehr gute Taktik zurechtgelegt, um Abraham zu schlagen."

Insgesamt darf sich das Publikum in Oldenburg gleich auf vier Titelfights freuen. Denn neben Arthur Abraham sind am 26. Oktober aus dem Sauerland-Team auch "Golden" Jack Culcay (WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen argentinischen Titelverteidiger Guido Nicolas Pitto), Marcos Nader (EU-Meisterschaft im Mittelgewicht gegen den Spanier Luis Crespo) und der IBF-Intercontinental Titelträger Robert Woge (Pflichtverteidigung gegen den Ukrainer Anatoliy Dudchenko) am Start.

zurückIngo Barrabas, 23.10.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0137