ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Culcay will Scharte gegen Pitto auswetzen

Am 26. Oktober in Oldenburg

Jack Culcay (Foto: IB)Jack Culcay (Foto: IB)

Jack Culcay (14-1, 10 K.o.´s) will seinen Titel zurück! Gegen Guido Nicolas Pitto (18-1, 7 K.o.´s) hätte "Golden Jack" eigentlich am 14. September in Stuttgart boxen sollen, doch durch die verletzungsbedingte Absage von Weltmeister Marco Huck musste sein Kampf verschoben werden. Dieser wird nun am 26. Oktober in Oldenburg nachgeholt.

„Das war natürlich ein Schock, die Vorbereitung lief super - und ich fühlte mich in guter Form“, sagt Culcay. Nach einer trainingsfreien Woche war der Frust über die Verschiebung allerdings schnell vergessen. Culcay: „Es kommt eben, wie es kommt. Das lässt sich ja nicht ändern. Ich freue mich jetzt auf den Kampf am 26. Oktober gegen Pitto. Wir haben noch eine Rechnung offen!“

Culcay und Pitto standen sich schon einmal Ende April in Hamburg gegenüber. Dabei kassierte der Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009 eine äußerst umstrittene Punktniederlage gegen den 26-jährigen Argentinier. Zusammen mit dem Trainer-Gespann Fritz Sdunek und Artur Grigorian sowie Fitness-Coach und Manager Moritz Klatten hat sich Culcay in den letzten Wochen intensiv auf seinen Gegner vorbereiten können. „Ich werde im Rückkampf noch konzentrierter und aktiver boxen“, verspricht Culcay.

Das umstrittene Punktrichterurteil aus Hamburg hat Culcay hinter sich gelassen. „Ich schaue nur nach vorn. Mit einem klaren Sieg möchte ich mich für größere Aufgaben empfehlen“, so der 27-Jährige, der am 26. September 28 Jahre alt wird. Bei einem Erfolg über Pitto würde der Schützling von Fritz Sdunek nicht nur die WBA-Intercontinental Meisterschaft zurückerobern, sondern auch wieder in die Top-15 der WBA-Weltrangliste vorrücken.

zurückIngo Barrabas, 24.09.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0450