ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Stieglitz Erfolg über Kiyota nun TKO Sieg

WBO korrigiert Urteil

Robert Stieglitz (Foto: SES)Robert Stieglitz (Foto: SES)

Die WBO (World Boxing Organization) bestätigte heute, dass der Sieg von WBO-Weltmeister Robert Stieglitz am 13. Juli in Dresden gegen den Japaner Yuzo Kiyota als Tko gewertet wird. Nach Ansicht des Videos von diesem Kampf um die Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht wurde die erste Wertung “Technischer Punktsieg“ nun auf “Technischen Knockout“ korrigiert. Im Kampfverlauf hatte Ringrichter Celestino Ruiz in der achten Runde einen “Unabsichtlichen Kopfstoß“ als Ursache für eine schwere Cut-Verletzung angezeigt. In der zehnten Runde wurde der Kampf nach 40 Sekuden aufgrund dieser stark blutenden Wunde schließlich abgebrochen. Zunächst wurden dann die Punktzettel zum Zeitpunkt des Abbruchs ausgewertet (100-89, 99-90, 99-90) und ein Technischer Punktsieg für Robert Stieglitz verkündet. Die Untersuchungen des BDB (Bund Deutscher Berufsboxer) und die daraus folgende Korrektur, dass die Verletzung aus dem Kampfgeschehen und nicht durch einen “unabsichtlichen Kopfstoß“ verursacht wurde, führte nun zu dem von der WBO bestätigtem TKO-Urteil. WBO-Weltmeister Robert Stieglitz hat nun eine Kampfbilanz von 45 Siegen mit 26 Ko's bei drei Niederlagen.

 

zurückIngo Barrabas, 23.07.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0125