ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Povetkin verteidigt WM Titel gegen Wawrzyk

TKO Sieg in der dritten Runde

Alexander Povetkin (Foto: IB)Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin (26-0 (18)) hat seine WBA Weltmeisterschaft im Schwergewicht nach Version WBA am Freitagabend erfolgreich gegen Andrzej Wawrzyk (27-1 (13)) verteidigt. Insgesamt dreimal schickte der 33-jährige Russe seinen Herausforderer zu Boden, dann stand er als Sieger durch technischen K.o. fest. Vor den Augen von WBC-Weltmeister Vitali Klitschko, dem früheren WBA-Champion Nikolai Valuev und dem amerikanischen Kino-Star Steven Seagal ließ es der Titelverteidiger in der Crocus City Hall von Myakinino, in der Nähe von Moskau, nur zu Beginn verhalten angehen. Ab der zweiten Runde war davon gegen den an Reichweite und Größe deutlich überlegenen Wawrzyk nichts mehr zu sehen. Nachdem Povetkin seinen Gegner zuvor bereits an den Seilen gestellt hatte, überraschte er ihn mit einem rechten Schwinger zum Kinn. Der 25-jährige Pole ging zu Boden, rettete sich jedoch in die Rundenpause. Im dritten Durchgang legte der WBA-Weltmeister nach.

Zunächst konnte sich Wawrzyk nach einem linken Haken zum Kopf nicht mehr auf den Beinen halten, dann schickte den Schwergewichtler aus Krakau der nächste Treffer zum dritten Mal in den Ringstaub. Der amerikanische Referee Russell Mora hatte daraufhin genug gesehen und brach den Fight ab. Povetkin durfte sich damit über den 26. Sieg im 26. Profikampf freuen. „Es lief so, wie ich mir das vorgestellt hatte“, sagte der Mann aus Chekhov bei Moskau hinterher. „Zunächst habe ich mich noch ein wenig schwer getan, doch dann platzte der Knoten!“ Schon jetzt ist klar: In seinem nächsten Fight wird er auf den Ukrainer Wladimir Klitschko, den IBF-Weltmeister sowie WBA- und WBO-Super-Champion im Schwergewicht, treffen. Durch ein Gebot von über 23 Millionen US-Dollar hatte im letzten Monat der russische Veranstalter Hrunov Promotions das Austragungsrecht für den Mega-Fight im Schwergewicht ersteigert. Der unterlegene Wawrzyk kassierte in Russland im 28. Fight die erste Niederlage als Profi.

zurückIngo Barrabas, 17.05.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0127