ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Huck verlängert Vertrag bei Sauerland

Bis Ende 2014

Marco Huck (Foto:SE)Marco Huck (Foto:SE)

Marco Huck (35-2-1, 25 K.o.´s) hat seinen Vertrag mit Sauerland Event bis Ende 2014 verlängert. Der amtierende WBO-Weltmeister im Cruisergewicht, der seinen Titel schon zehnmal verteidigte, will damit positive Signale für die Zukunft setzen. "Ich freue mich sehr darüber, dass ich mit Sauerland Event und Wilfried Sauerland zu einer Einigung gekommen bin", so der 28-jährige Titelträger. "Die Zusammenarbeit war bislang von Erfolg gekrönt. Jetzt haben alle Seiten Klarheit darüber, wie es weitergeht."

Hucks Bruder Kenan, der maßgeblich an den Verhandlungen beteiligt war, ergänzt: "Wir haben jetzt eine gute Basis gelegt. Ich bin mir sicher, mein Bruder wird das in ihn gesetzte Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen."  Der Vertrag umfasst erst einmal sechs weitere Kämpfe für den Cruisergewichts-Champion. Im nächsten Aufeinandertreffen soll es dabei gegen den Briten Ola Afolabi (19-2-4, 9 K.o.´s) gehen, dem Huck bereits im Dezember 2009 in Ludwigsburg (einstimmiger Punktsieg) und im Mai letzten Jahres in Erfurt (Unentschieden) gegenüberstand. 

Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer: "Im Moment sind uns noch die Hände gebunden, da ja ursprünglich Don King das Austragungsrecht für den Kampf ersteigert hatte. Sobald die formelle Entscheidung der WBO vorliegt, dass wir Huck vs. Afolabi III austragen können, werden wir dieses Projekt in Angriff nehmen. Ziel ist es, den WM-Kampf noch vor der Sommerpause auszurichten."

 

zurückIngo Barrabas, 18.04.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0187