ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Sylvester bekommt Simon vor die Fäuste

Mittelgewichts-Fight um Platz zwei der IBF-Weltrangliste

Mittelgewichtler Sebastian Sylvester (Foto: Frank Bleydorn)Mittelgewichtler Sebastian Sylvester (Foto: Frank Bleydorn)

Sebastian Sylvester greift wieder an. Nachdem der erste WM-Anlauf im letzten Jahr gegen Felix Sturm misslang, kehrte der Greifswalder Ende Februar mit einem K.o.-Erfolg in der siebten Runde gegen Gaetano Nespro in den Ring zurück. Der deutsche Mittelgewichtler, der sich nach dem Sieg gegen den Italiener wieder in die Top-10 aller führenden Boxweltverbände vorschob, muss am 27. Juni jedoch einen ganz schweren Brocken aus dem Weg räumen. In der Berliner Max-Schmeling Halle trifft er auf Lajuan Simon.

Der Kontrahent aus Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ist den Boxfans hierzulande bestens bekannt. Schließlich stand er im März als WM-Herausforderer gegen Arthur Abraham im Ring und zeigte eine beachtliche Leistung. Am Ende reichte es für den Amerikaner zwar nicht zum Sieg, doch immerhin hatte der 30-Jährige, der somit seine erste Niederlage im 25. Profikampf kassierte, dem schlagstarken IBF-Mittelgewichts-Champion in Kiel über zwölf Runden alles abverlangt.

"Ich habe den Kampf damals im Fernsehen gesehen", erinnert sich Sebastian Sylvester. "Damals wusste ich natürlich noch nicht, dass ich gegen ihn boxen muss. Doch ich weiß deshalb, was in Berlin auf mich zukommt. Mit Arthur Abraham über die Runden zu gehen, das ist schon eine Leistung. Lajuan Simon hat in dem WM-Kampf keine Angst vor Arthur gezeigt und ist, obwohl er einige harte Treffer kassierte, immer wieder nach vorne marschiert und hat versucht, den Kampf an sich zu reißen."

Vor dem Fight, in dem es um Platz zwei der IBF-Weltrangliste geht, schätzt der "Hurrikan" den Amerikaner als äußerst unbequemen Gegner ein. "Er ist recht groß und hat sehr lange Arme. Er arbeitet sehr viel mit der Führhand und schlägt dazu einen gefährlichen, ungewöhnlichen rechten Haken. Der kommt aufgrund seiner Größe eher ein bisschen von oben. Darüber hinaus hat er bewiesen, dass er Nehmerqualitäten hat", sagt der 28-jährige IBF International Champion im Mittelgewicht.

zurückFrank Bleydorn, 11.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0263