ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (26.92%)]

Joshua nach Punkten
[ 2 Stimmen (7.69%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Wilder vorzeitig
[ 17 Stimmen (65.38%)]

Wilder nach Punkten
[ 0 Stimmen (0.00%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim (19-1 (11)) hat seine WBC International Meisterschaft im Super… lesen

Hughie Fury (Foto: IB)

Hughie Fury ist neuer Britischer Meister im Schwergewicht. Der ehemalige WM… lesen

Nikki Adler (16-2 (9)) hat den Kampf um die vakante WBO WM Krone im Super… lesen

Cecilia Braekhus (Foto: Wende)

Weltergewichtlerin Cecilia Braekhus (33-0 (9)) hat ihre WM Gürtel… lesen

Daniel Jacobs hat den WBA Eliminator im Mittelgewicht gegen Maciej Sulecki (26-1… lesen

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

 

Gegner von Brähmer und Culcay stehen fest

Für den Kampftag am 27. April in Hamburg

Jürgen Brähmer (Foto: IB)Jürgen Brähmer (Foto: IB)

Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.´s) und Jack Culcay (14-0, 10 K.o.´s) freuen sich auf ihren nächsten Auftritt in der Sporthalle Hamburg. Am 27. April verteidigen die beiden Boxer aus dem Sauerland-Team ihre jeweiligen Titel. Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag wurden jetzt einen Monat vor der Box-Nacht in der Hansestadt im Hotel Gastwerk die Gegner bekannt gegeben. Dabei verteidigt Brähmer die Europameisterschaft im Halbschwergewicht gegen den Franzosen Tony Averlant (18-7-2, 4 K.o.´s). Culcay trifft indes bei der dritten Titelverteidigung der WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgwicht auf den Argentinier Guido Nicolas Pitto (17-1, 7 K.o.´s) aus Argentinien.

„Ich werde Tony Averlant nicht unterschätzen. Gegen Eduard Gutknecht hat er letztes Jahr bewiesen, dass er ein guter Fighter ist und hätte beinahe den Titel errungen. Ich hatte mir diesen Kampf angeschaut und weiß daher, was mich erwartet“, bestätigt der 34-jährige Schweriner. Im Vergleich zu seinem letzten Kampf will er sich auf jeden Fall steigern. „Ich weiß, dass ich es besser kann. In Berlin stand ich seit langer Zeit zum ersten Mal wieder im Ring und habe mich zum ersten Mal nach längerer Zeit wieder ernsthaft vorbereitet. Diese Professionalität setzt sich jetzt weiter fort. Am 27. April werden die Zuschauer das im Ring sehen“, verspricht der Schützling von Trainer Karsten Röwer.

Die nächste Hürde in Richtung Weltspitze will auf der gleichen Veranstaltung Jack Culcay nehmen. Mit Guido Nicolas Pitto trifft der 27-Jährige laut eigener Aussage auf seinen bisher besten Gegner. „Pitto kommt mit Sicherheit nicht zum Verlieren nach Hamburg.“ Den Kampfstil seines kommenden Gegners hat der Schützling von Trainer Ismael Salas schon analysiert. „Er boxt recht unsauber und zieht häufig den Ellenbogen nach. Da muss ich hellwach sein. Daneben zeichnet ihn eine sehr gute Kondition aus. Pitto versucht, seine Gegner regelrecht zu überrollen. Diese Chance werde ich ihm aber nicht geben“, beteuert der seit vier Jahren in Hamburg wohnhafte Culcay.

Auf jeden Fall freuen sich alle Beteiligten auf das Box-Event in der Sporthalle Hamburg: „Ich habe hier nicht nur mein Profidebüt gegeben, sondern auch schon um die Weltmeisterschaft geboxt. Da komme ich natürlich gerne hierher zurück“, so Rechtsausleger Brähmer. Jack Culcay wollte auf jeden Fall in Hamburg boxen. „Ich habe am 19. Dezember 2009 meinen ersten Profikampf in Schwerin bestritten. Damals hat Jürgen Brähmer um die WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht geboxt. Nun bestreite ich neben ihm den zweiten Hauptkampf am 27. April in Hamburg. Ich kann es kaum erwarten“, so der schon im Vorfeld begeisterte Jack Culcay.

zurückIngo Barrabas, 27.03.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0288