ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Bradley verteidigt WBO WM Titel

Einstimmiger Punktsieg gegen Prvodnikov

Der WBO WM Gürtel (Foto: IB)Der WBO WM Gürtel (Foto: IB)

Timothy Bradley hat seine WBO Weltmeisterschaft im Weltergewicht erfolgreich verteidigt. Der Champion besiegte am vergangenen Samstag Ruslan Prvodnikov (22-2 (15)) hauchdünn nach Punkten. Beide Kontrahenten lieferten sich im Home Depot Center in Carson / USA über die gesamte Kampfdistanz von zwölf Runden ein enges Gefecht und fighteten verbissen. Bradley versuchte aus der Distanz heraus den Kampf unter Kontrolle zu bringen, Prvodnikov suchte den Nahkampf. Der Champion hatte mehr Treffer, der Herausforderer brachte dagegen die härteren Schläge ins Ziel. In den letzten Runden warfen beide Kontrahenten ihr taktisches Konzept über Bord und gingen in den offenen Schlagabtausch über. In der zwölften Runde ging Bradley nach einem Treffer an den Kopf zu Boden und musste angezählt werden. Da nur noch wenige Sekunden bis zum Schlussgong waren, schaffte es der Weltmeister über die Zeit. Nun mussten die Punktrichter entscheiden: Mit Wertungen von 114:113, 114:113 und 115:112 siegte Bradley. Die Zuschauer quittierten das Urteil mit einem Pfeifkonzert. Mit dem Sieg bleibt Bradley weiter unbesiegt und baute seine Blanz auf 30-0 (12) aus.

zurückIngo Barrabas, 17.03.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0210