ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Brähmer und Culcay boxen in Hamburg

Am 27. April in der Sporthalle

Jürgen Brähmer (Foto: SE)Jürgen Brähmer (Foto: SE)

Am 27. April wird die Sporthalle Hamburg erneut zum Austragungsort für eine großartige Box-Nacht! Halbschwergewichts-Europameister Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.´s) und Lokalmatador Jack Culcay (14-0, 10 K.o.´s) wollen im Norden weiter für Furore sorgen!

Brähmer hatte am 2. Februar gegen den Gifhorner Eduard Gutknecht den EM-Gürtel erobert. In der Berliner Max-Schmeling-Halle setzte er sich mit einem Punktsieg durch. Damit ist er auf dem besten Weg, schon bald um den WM-Titel im Halbschwergewicht zu boxen. „Natürlich hat man gemerkt, dass in einigen Situationen noch die Sicherheit fehlte. Das wird in Hamburg ganz anders aussehen“, so sein Trainer Karsten Röwer. Brähmer selbst ergänzt: „Der Kampf gegen Gutknecht lief so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Dass ich nach der längeren Pause noch nicht wieder bei hundert Prozent liegen würde, war für mich vorher klar. Doch hinterher wusste ich, wo ich stehe. Jetzt will ich in Hamburg zeigen, dass ich in der Lage bin, noch eine kräftige Schippe draufzupacken.“

Gegen wen der 34-jährige Brähmer in der Hansestadt antreten wird, soll in Kürze verkündet werden. Dafür weiß er aber schon, wie es sich anfühlt, in der Sporthalle Hamburg im Ring zu stehen. „Ich habe an die Alsterdorfer Sporthalle nur die besten Erinnerungen“, so der Schweriner. „Ich habe hier zum Beispiel meinen ersten Kampf als Profi bestritten und vor drei Jahren einen WM-Sieg gegen Mariano Nicolas Plotinsky eingefahren.“

Wer den zweiten Hauptkampf des Abends bestreiten wird, steht ebenfalls fest. Dabei dürfen sich die Boxfans in der Hansestadt wieder auf „Golden“ Jack Culcay freuen. Der Amateur-Weltmeister aus dem Jahr 2009 hatte am 29. September letzten Jahres im Hamburger Stadtteil Alsterdorf den Briten Mark Thompson eindrucksvoll durch technischen K.o. in Runde fünf besiegt. Im Dezember folgte dann in Nürnberg eine beeindruckende Vorstellung gegen den Spanier Jean Michel Hamilcaro – der Kampf endete ebenfalls in Runde fünf! 

In diesem Jahr will der 27-jährige WBA-Intercontinental Champion, der in Hamburg lebt und trainiert, weiter angreifen. „Ich habe in Europa schon so ziemlich alles vor den Fäusten gehabt, was möglich war. In diesem Jahr knöpfe ich mir die Brocken aus den USA und Mexiko vor“, kündigt Culcay an. Für den WBA-Weltranglistenzehnten im Halb-Mittelgewicht ist klar: „In diesem Jahr nehme ich Kurs auf einen WM-Kampf!“

zurückIngo Barrabas, 07.03.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0195