ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Ramona Kühne boxt am 2. März in Potsdam

Pressekonferenz vor dem WM Fight

Ramona Kühne (Foto: Eroll Popova)Ramona Kühne (Foto: Eroll Popova)

„Ich bin zweimal froh: Erstens kann ich endlich wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen und zweitens boxe ich in der brandenburgischen Landeshauptstadt. Das ist wie ein Heimspiel und eine Hommage an meine Fans“, kommentierte Ramona Kühne (19-1-0, (6)) den Termin für ihre nächste Titelverteidigung. Am Samstag, dem 2. März 2013, steigt sie in der MBS-Arena von Potsdam in den Ring, um die Weltmeister-Gürtel der WBO, WIBF und WBF im Superfedergewicht zu verteidigen. Seit einem Jahr konnte die 31-Jährige keinen Fight bestreiten. Zuletzt hatte sie in Offenburg Renata Domsodi vorzeitig in der 8. Runde besiegt. Im Mai letzten Jahres wurde die gebürtige Berlinerin wegen eines Kreuzbandrisses am Knie operiert. Nach der erfolgreichen Reha-Phase konnte Ramona Kühne nach dem letzten Sommer wieder ins Aufbautraining einsteigen. Jetzt macht sich die Weltmeisterin fit für den Titel-Fight in Potsdam.

„Nach so einer langen Pause brenne ich auf das Duell, aber ich bin auch gespannt, wie sich die zurückliegende Zeit auf meine boxerische Leistung ausgewirkt hat“, sagte Ramona Kühne . Auf jeden Fall kommt auf die in Großziethen wohnende Boxerin eine schwere Aufgabe zu. Ihre Gegnerin in der MBS-Arena wird Halanna Dos Santos (14-4-0, (9)) aus Brasilien sein. Die südamerikanische Superfedergewichtlerin boxte innerhalb ihrer Karrier bereits zweimal um Weltmeisterehren. Sie hat Titelkampferfahrungen und eine für die Gewichtsklasse ungewöhnlich hohe K.o.-Quote. Bekannt ist Halanna Dos Santos vor allem wegen ihres offensiven Stils. Sie macht beständig Druck und sucht die Entscheidung. „Ich bereite mich taktisch gut auf die Brasilianerin vor. Im Ring will ich den Kampf bestimmen und ihr nicht das Zepter überlassen“, so Ramona Kühne .

Dass der WM-Kampf nach Potsdam kommt, ist der Initiative von Ministerpräsident Matthias Platzek zu verdanken. Der brandenburgische Regierungschef hatte Axel Schulz am Rande der Parkinson-Gala im vergangenen Jahr angesprochen, ob er sich dafür einsetzen könnte, einen internationalen Boxkampf nach Potsdam zu holen. „Ich war bei der Idee gleich Feuer und Flamme und habe dann die entsprechenden Leute zusammengebracht“, erklärte Axel Schulz. Ramona, die ebenfalls bei der Gala zu Gast war, war von dem Vorschlag hellauf begeistert. Aus der Idee ist nun Wirklichkeit geworden und Axel Schulz hat sein Versprechen eingelöst. Mehr noch: „Mit meiner Agentur ,iSchulz’ haben wir schon 1.000 Karten an den Mann gebracht. Wir wollen die MBS-Arena zu einem Hexenkessel machen“, so Axel Schulz weiter. Neben dem Spitzen-Fight der Damen plant Promoter Ulf Steinforth weitere attraktive Profiduelle in Potsdam. „Wir werden den Fans einen spannenden Boxabend bieten. Wir wollen noch ein oder zwei weitere Titelkämpfe nach Potsdam holen“, versicherte Ulf Steinforth. Für den Magdeburger Profi-Boxstall ist der Kampfabend in Potsdam eine Premiere. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Brandenburger Weltmeisterin hier ein echtes Zugpferd haben. Und wir wollen Weltkasse-Boxsport nach Potsdam bringen“, so Ulf Steinforth weiter.


"Natürlich war die Verletzung ein herber Rückschlag, die lange Pause zudem! Jeder spricht immer von der härtesten Vorbereitung im Vorlauf zu einem Kampf, nur bei mir war es wirklich die allerhärteste Vorbereitung, die ich durchmachen musste. Aber ich stehe auf diese Härte, diese Herausforderungen im Training. Jetzt ist alles wieder positiv, und ich bin superfroh hier in Potsdam zu boxen. Zu meiner Gegnerin will ich nicht allzu viel sagen: Die muss mit mir klar kommen und ich nicht mit ihr! Halanna Dos Santos ist größer als ich und das liegt mir normalerweise. Sie will an die Gürtel, aber ich werde sie nicht ran lassen! Noch ein Wort zu Graciano: Im Aufbautraining war er ein unheimlich guter Motivator, hat mich toll aufgebaut mit seinen Tipps - und nebenbei: ich werde ihn schon weiter an das Frauenboxen heranführen" sagte Ramona Kühne. Ihr Ehemann und Trainer Stephan sagte: "Wenn ein Leistungssportler mit einer solchen Verletzung über 4 Wochen komplett aus der Bewegung genommen wird, dann ist das, wie bei fast Null anfangen. Nach 3 bis 4 Monaten Reha und jetzt Aufbautraining, sind wir aber jetzt nach viel, viel Arbeit wieder auf dem gewohnten Niveau. Wir werden nun besonders viel Sparring absolvieren, das ist nach der Pause für das Ringgefühl sehr, sehr nötig.

Ulf Steinforth: Für Ramona war es besonders, diese lange Phase der Reha nun erfolgreich zu beenden. Kompliment an ihr tolles Durchhaltevermögen. Nun ist es auch besonders, dass sie ihren Traum wahrmachen kann, als Brandenburgerin hier in der Landeshauptstadt Potsdam endlich boxen zu können. Potsdam ist ja traditionell eine Sportstadt und so sehr offen für dieses erste Profibox-Event in dieser Stadt. Wir haben hier eine tolle Halle, das Kongresshotel Potsdam bietet die besten Voraussetzungen. 1000 Tickets sind schon jetzt verkauft. Ein Dank auch an Axel Schulz, der ja mit verantwortlich ist, dass wir hier veranstalten können und weiter seinen teil dazu beiträgt, dass diese SES-Gala mit Sicherheit ein voller Erfolg wird!

zurückIngo Barrabas, 25.01.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0243