ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Vorbereitung für Sauerland Kampftag

Am 02. Februar in Berlin

Jürgen Brähmer (Foto: SE)Jürgen Brähmer (Foto: SE)

Am 2. Februar wird Berlin mit zwei internationalen Top-Fights endlich wieder zur Box-Hauptstadt! Besonders groß ist dabei das Interesse am deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht. Dabei stehen sich Titelverteidiger Eduard Gutknecht (24-1, 9 K.o.´s) und Ex-WBO-Weltmeister Jürgen Brähmer (38-2, 30 K.o.´s) gegenüber. Die Vorbereitungen auf den Fight, in dem es auch darum geht, wer anschließend als Pflichtherausforderer um die WBO-Weltmeisterschaft boxen wird, liefen auch über den Jahreswechsel auf Hochtouren.

Der 30-jährige Europameister Gutknecht ackerte dabei in Berlin für seinen Erfolg. „Eduard hängt sich kräftig in die Vorbereitung rein. Man merkt, dass er gegen Jürgen Brähmer zeigen will, dass er der bessere Mann ist“, sagt Assistenzcoach Georg Bramowski, der sich während des Urlaubs von Ulli Wegner um den Trainingsbetrieb im Max-Schmeling-Gym nahe des Olympiastadions kümmert, über den Gifhorner. In der nächsten Woche kehrt Cheftrainer Wegner aus dem Urlaub zurück. „Dann beginnt für Eduard Gutknecht die Sparringsphase“, verrät Bramowski.

Diese steht auch bei Jürgen Brähmer an. Für den 34-jährigen Rechtsausleger, der sein Trainingspensum über die Feiertage im Sportkomplex Lambrechtsgrund in seiner Heimatstadt Schwerin absolvierte, beginnt in der nächsten Woche ein Trainingslager in der Sportschule Güstrow. „In den letzten Tagen war die Vorbereitung sehr individuell“, weiß Brähmer-Coach Karsten Röwer. Er kündigt an: „Ich denke, dass Jürgen seine positiven Trainingseindrücke während der Sparringsphase weiter bestätigen wird. Am 2. Februar wird er viele positiv überraschen.“

Auf eine Überraschung hofft IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s) keinesfalls. Der 28-Jährige bekommt es im zweiten Titelkampf des Abends mit dem Amerikaner Eric Fields (21-1, 15 K.o.´s) zu tun. Der Rechtsausleger, der in der gleichen Trainingsgruppe wie Eduard Gutknecht trainiert, schindet sich derzeit ebenfalls im Berliner Max-Schmeling-Gym für eine erfolgreiche WM-Titelverteidigung. „Für mich ist der Kampf gegen Eric Fields eine ganz besondere Sache. Vor heimischer Kulisse will ich als Weltmeister natürlich glänzen“, blickt der IBF-Titelträger voraus.

zurückIngo Barrabas, 06.01.2013

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0173