ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Yoan Pablo Hernandez boxt Eric Fields

Am 02. Februar in Berlin

Yoan Pablo Hernandez (Foto: SE)Yoan Pablo Hernandez (Foto: SE)

Das Publikum in der Max-Schmeling-Halle darf sich am 2. Februar auf ein weiteres Top-Highlight freuen! Denn neben dem deutsch-deutschen Duell um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Eduard Gutknecht und Jürgen Brähmer steigt Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 K.o.´s), der IBF-Weltmeister im Cruisergewicht, zur Titelverteidigung gegen den Amerikaner Eric Fields (21-1, 15 K.o.´s) in den Ring.

Hernandez hatte den WM-Gürtel am 1. Oktober 2011 in Neubrandenburg gegen Steve „USS“ Cunningham erobert. Nachdem er auch das Rematch im Februar gegen den Amerikaner in begeisternder Art und Weise gewonnen hatte, folgte im September ein knapper Punktsieg gegen Troy Ross aus Kanada. Jetzt steht die erste Titelverteidigung im neuen Jahr für den 28-jährigen Schützling von Erfolgstrainer Ulli Wegner auf dem Programm. „Ich freue mich darauf“, so Hernandez. „Berlin ist längst meine Heimat. Ich lebe und trainiere hier. Noch nie habe ich in der Max-Schmeling-Halle als Weltmeister im Ring gestanden.“

Doch die dritte Titelverteidigung des in der Rechtsauslage agierenden IBF-Champions verspricht auf keinen Fall ein Spaziergang zu werden. Denn der 30-jährige Fields, Kampfname „Danger“, gilt nach 21 Siegen aus 22 Profikämpfen in den Vereinigten Staaten durchaus als Hoffnungsträger. Hätte er nicht im April 2008 gegen Ola Afolabi die einzige Niederlage seiner bisherigen Profilaufbahn kassiert, wäre ein WM-Fight wahrscheinlich viel früher für ihn möglich gewesen. Doch mit zehn Siegen in Folge schob sich der Mann aus Ardmore im US-Bundesstaat Oklahoma, der bei Promoter Greg Cohen unter Vertrag steht, wieder in die Top-15 der IBF-Weltrangliste vor und wird nun alles versuchen, um den WM-Gürtel zurück in die USA zu bringen.

Yoan Pablo Hernandez: „Er ist ein Fighter, der nach vorn marschiert und den Schlagabtausch sucht. Doch ich stecke bereits in der Vorbereitung für den Kampf und werde die Zügel auch über Weihnachten und Neujahr nicht schleifen lassen und durchtrainieren. Ich muss gegen ihn mein Bestes geben und bis zum Umfallen kämpfen. Damit meine ich allerdings nicht, dass ich umfalle. Wenn jemand fällt, dann ist es Eric Fields!“

zurückIngo Barrabas, 21.12.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0332