ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Arthur Abraham stoppt Mehdi Bouadla

TKO Sieg in der achten Runde

Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)

WBO Weltmeister Arthur Abraham (36-3 (28)) hat seinen Titel am vergangenen Samstag erfolgreich gegen Mehdi Bouadla (26-4 (12)) verteidigt. Der Champion siegte in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG durch TKO in der achten Runde. Vor 7000 Zuschauern begann Abraham, anders als in früheren Duellen, druckvoll und traf mehrmals mit Fürhänden. Auch mit seinen Schlagserien war der Wegner Schützling erfolgreich. Doch kampflos gab sich der Franzose nicht geschlagen, mit harten Haken versuchte er selbst zum Erfolg zu kommen. Doch der Druck von Abraham war zu groß. Immer wieder traf er den Kopf des Herausforderers, der in der siebten Runde dazu durch einen Cut behindert wurde. Einen Durchgang später dominierte Abraham und traf fast nach Belieben. Bouadla musste mehrere harte Treffer einstecken. Ringrichter Mark Nelson brach daraufhin das Duell schließlich nach 2:11 Minuten ab.

"Ich habe hier in der Nähe mit dem Boxsport angefangen. Ein besseres Gefühl, sich hier von den Fans feiern zu lassen, kann es kaum geben", sagte der Champion, der auch Lob für seinen Gegner übrig hatte. "Er war ein harter Hund, der viel nehmen konnte. 2012 war einfach mein Jahr." "Er war klar der besser Bessere von uns und der Ringrichter hat die korrekte Entscheidung getroffen. Abraham hat druckvoll und energisch agiert. Ich hatte kaum Chancen, meine Konter zu setzen", sagte Bouadla direkt nach dem Kampf.

Im zweiten Hauptkampf der Veranstaltung verteidigte Jack Culcay seine WBA Inter-Continental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht erfolgreich. Der Sauerland Boxer gewann gegen seinen Herausforderer Jean Michel Hamilcaro (17-5-3 (6)) durch TKO in der fünften Runde. Culcay drehte dabei ab der dritten Runde richtig auf. Hamilcaro, der noch nie vorzeitig velor, musste einen linken Haken einstecken und ging danach in die Offensive. Das kam Culcay entgegen, der schlug sehr variabel und traf häufiger. In der fünften Runde dann das Ende: Nach einer rechten Schlaghand und einem linken Haken musste Hamilcaro zu Boden. Er stellte sich zwar noch einmal dem Kampf, doch nach weiteren Kopftreffern brach der Ringrichter das Duell nach 2:26 Minuten ab. Mit dem Sieb verbesserte der 27-Jährige seine Bilanz auf 14-0 (10). „Es war ein Super-Kampf für mich - ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, wenn man so will", sagte Culcay direkt nach dem Fight. „Im nächsten Jahr will ich um die Europa- oder Weltmeisterschaft boxen".

Im dritten Titelkampf des Abends gewann Mateusz Masternak (29-0 (21)) die vakante Europameisterschaft im Cruisergewicht. Der Pole setzte sich klar nach Punkten gegen seinen Co-Herausforderer Juho Haapoja (18-3-1 (11)) durch. In weiteren Kämpfen gewannen Tyron Zeuge (5-0 (4)), Enrico Kölling (3-0 (0)) und Wanik Awdijan (2-0 (2)).

zurückIngo Barrabas, 16.12.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0283