ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Mateusz Masternak vor Bewährungsprobe

Im Duell gegen Juho Haapoja in Nürnberg

Mateusz Masternak (Foto: SE)Mateusz Masternak (Foto: SE)

Mateusz Masternak (28-0, 21 K.o.´s) steht am 15. Dezember vor seiner bisher größten Bewährungsprobe als Boxer. Bevor WBO-Champion Arthur Abraham seinen Super-Mittelgewichts-Gürtel gegen Mehdi Bouadla verteidigt, trifft der Cruisergewichtler in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG im Kampf um den derzeit vakanten EM-Titel auf den Finnen Juho Haapoja (18-2-1, 11 K.o.´s).  Ein anderes Meisterstück hat der Mann aus Wroclaw, Polen, hingegen schon mit Bravour vollbracht. Wenige Tage vor seinem letzten Ringduell am 15. September in Bamberg brachte seine Frau einen kleinen Jungen zur Welt. „Seitdem hat sich mein Leben stark verändert. Meine Motivation, erfolgreich zu sein, hat sich geradezu verdoppelt“, so der Schützling von Trainer Andrzej Gmitruk.

Seinen Kontrahenten aus Finnland schätzt Masternak als recht erfahren ein. „Auf diesem Level kann man auch keine leichten Gegner mehr erwarten. Haapoja hat immerhin schon die EU-Meisterschaft gewonnen und einige Male verteidigt. Er ist zudem körperlich sehr stark und drängt immer wieder nach vorne.“ In Sachen Erfahrung hat der schlagstarke Pole aber in den letzten Monaten auch dazugelernt. Immerhin bestreitet er in Nürnberg schon seinen fünften Kampf in diesem Jahr. „Es ist super, dass ich 2012 so oft im Ring stehen konnte. Das hat mir die Chance gegeben, an meinen Fähigkeiten zu arbeiten. So konnte ich mich verbessern. Ich bin sehr zufrieden mit der Situation im Sauerland-Team und damit, dass ich schon so weit vorangekommen bin“, schätzt der 25-Jährige seine aktuelle Lage ein.

Für das EM-Duell sieht sich auch Juho Haapoja bestens eingestellt. „Meine Vorbereitungen laufen absolut wunschgemäß. Ich habe zuletzt Mitte September geboxt und bin kurz darauf wieder ins Training eingestiegen. Aktuell absolviere ich meine Sparringsphase in London, um am 15. Dezember in einer Top-Verfassung zu sein“, so der Finne. Für das Aufeinandertreffen mit Masternak fühlt sich der sieben Jahre ältere Kämpfer aus Yliharma gut gerüstet. „Er ist zweifelsohne ein sehr guter Boxer. Ich habe aber das ein oder andere Ass im Ärmel, mit dem ich ihn vor große Probleme stellen werde.“ Haapoja, der seine Karriere im Schwergewicht begonnen hatte, glaubt zudem, dass das Publikum seine Freude an dem Fight haben wird. „Ich übe immer ungeheuren Druck auf meinen Gegner aus. Das wird diesmal nicht anders sein. Was ich bisher von Masternak gesehen habe, zeigt mir, dass er sich immer dem Kampf stellt. Wir werden uns sicher eine Ringschlacht liefern!“

Beim Ausgang des anstehenden Kampfes teilen sich die Meinungen beider Kontrahenten. „Leider habe ich keine Glaskugel, die mir die Zukunft vorhersagt. Ich weiß nur, dass ich nicht zum Verlieren nach Deutschland reisen werde“, so  der selbstbewusste Juho Haapoja. Ähnliches meint auch Mateusz Masternak. „Ich denke vorher nie über das Wie nach – dass ich gewinne, ist das Einzige, was zählt. Am Ende werde ich der neue Cruisergewichts-Europameister sein!“

zurückIngo Barrabas, 30.11.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0135