ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Robert Helenius boxt gegen Sherman Williams

Am 10. November in Finnland

Robert Helenius (Foto: SE)Robert Helenius (Foto: SE)

Die in Berlin lebende Schwergewichts-Hoffnung Robert Helenius (17-0 (11)) wird am 10. November in der Helsingin Jäähalli sein Comeback gegen Sherman Williams (35-11-2 (19)) feiern. “Es ist perfekt. Die Verträge sind unterzeichnet, der ‘Panzer’ kommt nach Finnland”, sagte Promoter Nisse Sauerland. “Das wird ein harter Test für Robert bei seinem Comeback. Williams ist erfahren, stabil und stark. Wenn Robert aber in der Weltklasse mitmischen will, muss er jeden Gegner aus dem Weg räumen. Mit der Hilfe seiner fantastischen Fans bin ich mir sicher, dass er den ‘Panzer’ zerlegen und seine Siegesserie fortsetzen wird.” Ganz anders sieht dies natürlich Williams, der zuletzt Chauncy Welliver besiegte und bei der WBO auf Platz 10 gelistet ist. Er stand schon mit Evander Holyfield, Ruslan Chagaev und Jameel McCline im Ring und verlor erst einen Kampf vorzeitig.

"Es ist großartig, wieder kämpfen zu können", so Helenius. "Meine Schulter ist vollkommen verheilt und ich bin zu hundert Prozent fit. Ich freue mich riesig darüber, dass ich mein Comeback in Finnland geben werde. Bei meinem letzten Kampf in Helsinki war die Unterstützung der Fans fantastisch." Nachdem Helenius die früheren Weltmeister Lamon Brewster, Samuel Peter und Siarhei Liakhovich allesamt vorzeitig zu Boden schickte, folgte im Dezember letzten Jahres in der Hartwall Arena der finnischen Hauptstadt ein glücklicher Sieg um die Europameisterschaft im Schwergewicht gegen Dereck Chisora. Allerdings wurde der Finne während des Fights durch eine Verletzung an der Schulter in seiner Leistung beeinträchtigt. Nach einer längeren Regenerationsphase ist der Schützling von Trainer Ulli Wegner wieder vollkommen genesen und freut sich auf seine kommende Aufgabe.

"Verletzungen sind Teil des Sports und man kann nichts dagegen machen. Man muss einfach sein Ziel im Auge behalten und weitermachen", so der 28-Jährige. "Genau das habe ich getan und jetzt bin ich bereit für meine Rückkehr in den Ring. Mir ist es egal, gegen wen ich antreten muss. Ich bin ein Profi und will eines Tages der beste Schwergewichtler der Welt sein. Daher muss ich sowieso zu jedem Zeitpunkt jeden besiegen können." Der Kampf wird Teil der Nordic Fight Night sein, eine neu kreierte Kampf-Serie, welche den größten Talenten des nordischen Boxens eine Plattform bietet, sich der Welt zu präsentieren.

"Die Nordic Fight Night ist ein großer Erfolg und wir freuen uns darauf, nach Helsinki zu kommen", so Promoter Nisse Sauerland. "Die Atmosphäre während des letzten Kampfes von Robert in der Hartwall Arena war unglaublich und dieses Mal wird es nicht anders sein. Nach seiner längeren Verletzungspause muss er etwas beweisen und ich bin davon überzeugt, dass er diesen Test mit Bravour meistern wird."

Sauerland Event Sportdirektor Hagen Doering befindet sich derzeit in den letzten Zügen, um alle Details zu finalisieren. "Einen Gegner für Robert zu finden, ist nicht einfach", so Doering. "Viele Boxer haben Angst vor seiner Schlagkraft. Derzeit gibt es einige Möglichkeiten und wir sind nah dran, einen Vertrag auszuhandeln."


Im Vorprogramm der Nordic Fight Night in Helsinki werden unter anderem der dänische WBA-Intercontinental Champion im Mittelgewicht Patrick Nielsen (16-0, 8 K.o.´s), der dänische Olympiateilnehmer Dennis Ceylan (1-0, 1 K.o.), Norwegens WBA-International Champion im Federgewicht Andreas Evensen (16-2-1, 6 K.o.´s) und der ungeschlagene Halbschwergewichtler aus Schweden, Erik Skoglund (12-0, 6 K.o.´s), zu sehen sein.

zurückIngo Barrabas, 22.10.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0276