ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Pianeta besiegt Botha

Einstimmiger Punktsieg nach zehn Runden

Pianeta und Botha (Foto: Eroll Popova SES)Pianeta und Botha (Foto: Eroll Popova SES)

Francesco Pianeta bleibt weiter unbesiegt. Der Schwergewichtler aus dem SES Team besiegte am vergangenen Freitag in Mühlheim an der Ruhr Francois Botha nach zehn Runden einstimmig nach Punkten. Vor 2500 Zuschauern bestimmte sofort zu Beginn der Steinforth Schützling den Kampf, agierte geschickt aus der Distanz. In der zweiten Runde kam der Lokalmatador mit einigen Treffern zum Kopf des Südafrikaners durch. Der versuchte im Infight Treffer zu landen, doch Pianeta ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und arbeitete weiter mit der Fürhand. So gewann er Runde um Runde. Im achten Durchgang traf der Rechtsausleger dann wieder mehrmals mit seiner rechten Schlaghand. Doch Botha zeigte sich davon unbeeindruckt und erhöhte den Druck. Doch ihm gelang nicht mehr der entscheidende Treffer. Nach zehn Runden gab es ein einstimmiges Urteil der drei Punktrichter: 100:90, 99:92 und 97:93 lauteten die Wertungen. Mit dem Sieg baute Pianeta seine Bilanz auf 27-0-1 (14) aus und peilt wohl einen internationalen Titel an. Der Rekord von Francois Botha steht nach der ersten Punktniederlage nun bei 48-8-3 (29).

„Ich habe noch einige Fehler gemacht. Aber im Großen und Ganzen bin ich mit meinem Kampf zu frieden und ich freue mich, dass ich meine Fans einen guten Fight und einen Sieg zeigen konnte.“ sagte Pianeta nach dem Kampf. Auch Trainer Dirk Dzemski hatte Grund zur Freude: „Ich bin sehr zufrieden mit Francesco. Er wird von Mal zu Mal besser. Das hat er heute wieder unter Beweis gestellt.“ Ein positives Fazit zieht auch SES Chef Ulf Steinforth: „Das war ein toller Kampfabend im Ruhrgebiet. Ich habe großen Respekt vor Francois Botha. Was er hier mit 43 Jahren wieder gezeigt, ist alle Achtung wert.“

In weiteren Kämpfen gewannen Sergio Vartanov (12-1 (5)) im Weltergewicht und Markus Tomala (7-2 (3)) im Schwergewicht. Lokalmatador Christian Hiller (7-1 (6)) unterlag im Halbschwergewicht gegen Dominik Ameri (6-11 (2)) nach Punkten .

zurückIngo Barrabas, 08.09.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0313