ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Hoffmann vs. Kretschmann in Halle

Am 14. September in Halle Saale

Timo Hoffmann (Foto: SES)Timo Hoffmann (Foto: SES)

Wer die „schweren Jungs“ mag, sollte am 14. September ganz genau nach Halle (Saale) schauen (oder ab 21:00 Uhr Eurosport einschalten). Gleich zwei deutsch-deutsche Schwergewichts-Duelle präsentieren Timo Hoffmann Events (THE) und ARENA gemeinsam bei einer großen Open Air Gala im Tabea Bürgerpark. (Mit-)Veranstalter Timo Hoffmann steigt zu einem echten Derby gegen Lokal-Matador Steffen Kretschmann in der Ring.

Sowohl für die „Deutsche Eiche“ Hoffmann als auch für den ehemaligen Hoffnungsträger des ARENA-Stalls Kretschmann steht eine ganze Menge auf dem Spiel. Der Sieger des Kampfes darf sich Hoffnungen machen, dass noch interessante Kämpfe folgen. „Der Kampf ist natürlich vor allem für die Region Halle von großer Bedeutung“, weiß Timo Hoffmann. „Wir wollen im Ring klären, wer der stärkste Mann in unserer Region ist. Aber klar ist auch: Wir sind beide so gute und erfahrene Boxer, dass es für den Sieger schnell wieder weit nach oben gehen kann. Ich weiß, dass Steffen technisch exzellent ausgebildet ist und auch ordentlich hart hauen kann. Aber ich weiß auch, was ich kann. Ich bin mir sicher, das wird ein richtig großer Kampf.“

Kretschmann bereitet sich schon seit Monaten auf das große Duell vor, machte unter anderem Sparring mit Wladimir Klitschko (vor dessen Duell mit Tony Thompson) und der Elite beim Berliner Sauerland-Stall. Nach seiner zweiten Niederlage gegen den Russen Denis Bakhtov im März 2010 war es still um den ehemaligen Ausnahme-Amateur geworden, jetzt will Kretschmann es noch mal wissen. Mit einem Sieg über den erfahrenen Ring-Veteran Timo Hoffmann, der vor zwölf Jahren mit Weltmeister Vitali Klitschko über die Runden ging, will sich der Hallenser wieder für größere Aufgaben empfehlen.

Dasselbe gilt für die beiden Kontrahenten im zweiten deutsch-deutschen Schwergewichts-Duell des Abends, wenn der ungeschlagene Erkan Teper aus Ahlen es mit dem Wahlhamburger Konstantin Airich zu tun bekommt. Das Duell bietet aus verschiedenen Gründen eine besondere Brisanz: 2006 standen sich Teper und Airich im Finale der Deutschen Amateur-Meisterschaften gegenüber. Obwohl Teper als Favorit in das Duell ging, konnte sich Airich durchsetzen und erhielt kurz darauf einen Profi-Vertrag beim ARENA-Stall von Ahmet Öner. Teper blieb noch für vier weitere Jahre bei den Amateuren, ehe er im September 2010 ebenfalls bei ARENA sein Profi-Debüt feierte. Im Juni diesen Jahres begegneten sich die beiden dann wieder in einem Ring, diesmal zum Sparring in Stuttgart im Gym von Tepers Trainer Conny Mittermeier. Erkan Teper bereitete sich auf einen Kampf in der Türkei vor, wurde dann aber von Airich so unglücklich getroffen, dass er sich die Nase brach und den Kampf absagen musste.


„Das war so was von unnötig, ist einfach dumm gelaufen“, sagt Teper. „Ich habe Konstantin die ganze Zeit über im Griff gehabt, habe ihn richtig verprügelt und mit ihm gespielt. Weil ich so klar überlegen war, habe ich einen Moment nicht aufgepasst und dann einen komischen Wischer kassiert, bei dem direkt die Nase durch war. Das war echt blöd. Ich habe dadurch einen Kampf und natürlich auch Geld verloren. Ich freue mich darauf, dass ich mich dafür jetzt revanchieren kann – genauso wie für die blöde Niederlage bei den Deutschen Meisterschaften. Ich habe nichts gegen Konstantin, aber ich werde ihm keine Chance lassen und zeigen, dass ich der beste deutsche Schwergewichtler bin.“

zurückIngo Barrabas, 31.08.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0370