ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Zwei WM-Titel für El-Halabi

Knapper Punktsieg gegen Munoz

Rola El-Halabi ist neue WIBF- und WIBA-Weltmeisterin im Leichtgewicht. Die 24-Jährige sicherte sich die zuvor vakanten Titel am Freitagabend im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm vor 800 Zuschauern durch einen knappen Punktsieg gegen die Spanierin Loli Munoz (33).

Zunächst war es El-Halabi, die - frenetisch unterstützt von den einheimischen Zuschauern - die besseren Aktionen für sich verbuchte. Vor allem durch die Genauigkeit ihrer Hände erarbeitete sich die von Jürgen Grabosch trainierte Kämpferin leichte Vorteile.

Doch die sehr aggressiv agierende Munoz wurde nicht müde und hielt immer wieder dagegen. Es entwickelte sich ein spannender Fight. Im siebten Durchgang fing sich El Halabi eine blutige Nase ein, so dass sie in der Schlussphase noch einmal um ihren Sieg bangen musste.

"Durch meine Verletzung habe ich zwei Runden lang meine Linie ein wenig verloren. Ich habe es aber geschafft, diese wieder zu finden", so El-Halabi hinterher. Am Ende reichte es deshalb zu einem knappen Sieg. Denn die Punktrichter sahen die Ulmerin mit einem 2:1-Urteil vorne.

"Ich bin total glücklich, aber auch total platt. Das ist super. Aber jetzt mache ich erst einmal Urlaub", sagte Rola El-Halabi, die damit den achten Sieg im achten Profikampf für sich verbuchte, nach dem Titelgewinn gegen ihre Kontrahentin aus Barcelona.

Einen klaren Sieg verbuchte bei der Veranstaltung in Neu-Ulm Julia Fikus. Die 24-jährige Super-Bantamgewichtlerin aus Berlin landete bereits in der ersten Runde mit einem rechten Haken zum Kinn von Viviana Graziano einen Volltreffer. Damit war der Kampf entschieden.

zurückFrank Bleydorn, 06.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0258