ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Marco Huck boxt gegen Firat Arslan

Am 03. November in Halle / Westfalen

Marco Huck (Foto: Karina Hessland)Marco Huck (Foto: Karina Hessland)

Die deutschen Boxfans dürfen sich auf das nächste Top-Highlight freuen. Am 3. November steigt Marco Huck (34-2-1, 25 K.o.´s), der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht, gegen den Süßener Firat Arslan (32-5-2, 21 K.o.´s) in den Ring. Stattfinden wird der WM-Fight im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen.

Für Huck ist es die Rückkehr an die Stätte seines größten Erfolges. Denn am 29. August 2009 entthronte der heute 27-Jährige in Halle/Westfalen den vorherigen Champion Victor Emilio Ramirez (Argentinien) und wurde Weltmeister. Seither hat der in Bielefeld aufgewachsene Cruisergewichtler den Titel neunmal erfolgreich verteidigt. Sollte er auch gegen Firat Arslan siegen, winkt ihm ein ganz besonderer Status. Denn der Weltverband WBO ernennt seine Titelträger nach zehn erfolgreichen Titelverteidigungen zum Super-Champion. „Das motiviert mich natürlich ganz besonders“, so Huck. „Aktuell gibt es keinen Kämpfer bei uns im Team, der das von sich behaupten kann. Die Chance, WBO-Super-Champion zu werden, will ich mir auf gar keinen Fall entgehen lassen.“

Mit Firat Arslan (41), derzeit die Nummer acht der WBO-Weltrangliste, muss sich der Schützling von Trainer Ulli Wegner allerdings einem ganz unbequemen Herausforderer stellen. „Er ist eine echte Kampfmaschine. Er übt permanent Druck aus und ist dazu noch Rechtsausleger. Da muss ich konditionell topfit sein“, weiß der WBO-Champion. Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir ein weiteres deutsch-deutsches Duell realisieren können. Solche Kämpfe sind für die Zuschauer besonders interessant. Huck gegen Arslan ist auch der Kampf zwischen dem aktuellen Champion und einem früheren Weltmeister - das verspricht reichlich Brisanz.“

zurückIngo Barrabas, 29.08.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0266