ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (26.92%)]

Joshua nach Punkten
[ 2 Stimmen (7.69%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Wilder vorzeitig
[ 17 Stimmen (65.38%)]

Wilder nach Punkten
[ 0 Stimmen (0.00%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim (19-1 (11)) hat seine WBC International Meisterschaft im Super… lesen

Hughie Fury (Foto: IB)

Hughie Fury ist neuer Britischer Meister im Schwergewicht. Der ehemalige WM… lesen

Nikki Adler (16-2 (9)) hat den Kampf um die vakante WBO WM Krone im Super… lesen

Cecilia Braekhus (Foto: Wende)

Weltergewichtlerin Cecilia Braekhus (33-0 (9)) hat ihre WM Gürtel… lesen

Daniel Jacobs hat den WBA Eliminator im Mittelgewicht gegen Maciej Sulecki (26-1… lesen

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

 

Über das Duell Dirks vs. Siproshvili

Matchmaking in Theorie und Praxis

Dustin Dirks (Foto: SE)Dustin Dirks (Foto: SE)

Letzte Woche boxte im Rahmenprogramm der Stieglitz Abraham WM in der o2 World in Berlin auch der Halbschwergewichtler Dustin Dirks. Der unbesiegte Schützling von Harald Lange ist in der August WBO Weltrangliste an Nummer 7 platziert. Im nächsten Jahr soll er die Chance erhalten um einen internationale Meisterschaft zu kämpfen. Als der Gegner von Dirks für die Veranstaltung bekannt gegeben wurde, schüttelten etliche Fans mit dem Kopf, denn mit Sandro Siproshvili schien ein leichter Aufbaugegner verpflichtet worden zu sein. Der 25-13 (12) Rekord des Georgiers wirkte nicht unbedingt Furcht einflößend.

Alles roch nach einem einfachen Kampf für den Lokalmatador. Soweit die Theorie. Wie bereits berichtet, verkaufte sich Siproshvili teuer, er war zäh und brachte den Favoriten in der fünften Runde sogar in Schwierigkeiten. Dirks zeigte aber Kämpferherz, überstand die Situation und fightete dann unter dem Jubel seiner Fangemeinde selbst wieder zurück. Bis zum Handtuchwurf aus der Ecke von Siproshvili in der siebten Runde. Doch der Fight verlief nicht für alle unerwartet nach einem anderen Drehbuch, als der unwissende Zuschauer vermuten würde. Man könnte sogar soweit gehen zu sagen, dass dies alles so gewollt war.

Wieso werden einige Fans irritiert fragen. Dazu muss man etwas ausholen. Natürlich wollen die Manager, dass ihr Mann gewinnt. Dennoch gibt es bei der Suche nach einem Gegner einige Anforderungen an den Matchmaker, die gar nicht so leicht unter einen Hut zu bringen sind. Auf der einen Seite wollen die Fans spannende Kämpfe sehen, auf der anderen Seite soll der eigene Mann natürlich mit einem Erfolg nach vorne gebracht werden - in den Ranglisten der Verbände und was den Erfahrungsschatz  angeht. Das alles zu einem bezahlbaren Preis. In dem Fight gegen Siproshvili sollte Dirks gefordert werden, das ist eingetreten.

Deshalb ist der Technische Leiter von Sauerland Event, Hagen Doering, auch nicht unzufrieden: „Die Boxer müssen auf dem Weg nach oben auch lernen mit schwierigen Situationen umzugehen. Zwanzig Erstrundenerfolge bringen die Kämpfer in der Entwicklung nicht vorwärts. Das sieht zwar auf dem Papier alles schön aus, aber diese Leute kommen doch in schwere Bedrängnis, wenn ihnen dann mal ein Mann gegenübersteht, der zurückschlägt.“ 

Deshalb entschied er sich für Siproshvili als Gegner. Der verfügt zwar über einen durchwachsenen Rekord, doch immer wieder macht er den Favoriten das Leben schwer. Selbst der WM Herausforderer Ola Afolabi hatte 2010 seine Mühe mit dem georgischen Boxer. So wie auch Dustin Dirks am vergangen Samstag. „Die Erfahrungen aus diesem Duell werden ihm auf  seinem weiteren Weg helfen“ ist sich Doering sicher.

So ist es eben mit Theorie und Praxis.

zurückIngo Barrabas, 28.08.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0264