ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Brähmer gewinnt im Eiltempo

Brancalion gegen Brähmer chancenlos

Europameister Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)Europameister Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)

Titelverteidigung im Sauseschritt: Nicht einmal eine halbe Runde benötigte Jürgen Brähmer, um seinen EM-Titel im Halbschwergewicht am Samstagabend in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen gegen den Italiener Antonio Brancalion mit einem technischen K.o.-Erfolg zu verteidigen. Damit verbuchte der deutsche Rechtsausleger den 33. Sieg im 35. Profikampf für sich.

Obwohl Brancalion als Pflichtherausforderer nach Oberhausen gekommen war, bereitete der 33-Jährige dem Europameister keine Mühe. Denn nach nur wenigen Sekunden verbuchte Brähmer mit einer Linken zum Kinn bereits den ersten Niederschlag für sich. Als sich sein Kontrahent wieder erhoben hatte, setzte der Deutsche nach. Brancalion ging daraufhin in die Knie, um sich erneut anzählen zu lassen.

Doch auch das verschaffte ihm nicht genügend Luft, um den druckvoll agierenden Schweriner in der Folge stärker Paroli zu bieten. Denn der 30-jährige Titelverteidiger schickte den Herausforderer aus dem italienischen Rovigo danach noch zweimal mit seinen linken Händen in den Ringstaub, so dass Ringrichter Terry O'Connor den Kampf nach insgesamt 83 Sekunden zu Gunsten des Europameisters abbrach.

Jürgen Brähmer könnte nach dem klaren Sieg erneut eine WM-Chance winken. Möglich wäre beispielsweise ein Stallduell mit seinem Teamgefährten Zsolt Erdei, der den WBO-Gürtel im Halbschwergewicht innehat. Ob die aktuelle Leistungsstärke des Deutschen dafür ausreicht, konnte der Kampf gegen Brancalion jedoch nicht beantworten - dafür war der italienische Herausforderer an diesem Abend einfach zu schwach.

Im mit Spannung erwarteten Kampf um die WBA-Intercontinental Meisterschaft im Schwergewicht setzte sich Titelverteidiger Denis Boytsov mit einem technischen K.o.-Erfolg gegen Taras Bidenko (Ukraine) durch. Ein linker Aufwärtshaken sorgte im sechsten Durchgang für die vorzeitige Entscheidung zu Gunsten des 23-jährigen Russen. Super-Federgewichtler Vitali Tajbert erkämpfte über sechs Runden einen einstimmigen Punktsieg gegen Rudy Encarnacion (Spanien).

zurückFrank Bleydorn, 07.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0272