ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Karoly Balzsay heiß auf Brian Magee

Duell der beiden Super-Mittelgewichtler im Juli

Karoly Balzsay (Foto: Marianne Müller)Karoly Balzsay (Foto: Marianne Müller)

Nach dem spektakulären TKO-Sieg über seinen Stallkollegen Dimitri Sartison wartet auf den ungarischen WBA-Weltmeister Karoly Balzsay (25-2 (18)) die nächste Herausforderung. Am 7. oder 14. Juli trifft „The Hitter“ auf den amtierenden Interimsweltmeister Brian Magee (36-4-1 (25)). Das Team um Brian Magee hatte kürzlich den Kampf, um die WBA-Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht beim Purse Bid in Panama ersteigert. Der Kampf wird voraussichtlich im nordirischen Belfast steigen. WBA-Champion Karoly Balzsay bereitet sich bereits seit zweieinhalb Wochen auf den Kampf vor, da durch die Regularien der WBA ein möglicher Kampftermin schon früh feststand. „Wir wussten ja, dass der Kampf kommt. Ich habe großen Respekt vor Magee. Er hat schon viele Champions geboxt und ich werde ihn keinesfalls unterschätzen. Deswegen bin ich auch so früh in das Training eingestiegen, um topfit zu sein“, so der Weltmeister. Trainer Michael Timm reiste extra für eine Woche zu seinem Schützling nach Budapest, um so früh wie möglich mit der Vorbereitung zu beginnen. Gemeinsam ging es dann für die weitere Trainingsphase zurück nach Hamburg ins heimische Universum-Gym.

Dass der Ungar für seine zweite Titelverteidigung ins Ausland reisen muss, stört den sympathischen Familienvater nicht. Im Gegenteil: Balzsay kennt sich mit Auswärtsspielen aus. Seinen Titel holte er sich mit einem spektakulären Auswärtssieg in der Ukraine gegen den starken Stanyslav Kashtanov am 26. August 2011. Den damals ungeschlagenen Ukrainer konnte der Ungar knapp nach Punkten besiegen. „Das ist für mich nur zusätzliche Motivation. In der Ukraine war ich auch der Außenseiter und habe mich durchgebissen. Ich bin richtig heiß auf den Fight“, so Balzsay. Dass der 36-jährige Ire Magee ein harter Prüfstein wird, dessen ist sich der Universum-Profi bewusst. 2011 konnte Magee den Interimstitel der WBA mit einem Punktsieg gegen Jamie Barboza (17-7 (8)) feiern. Zudem stand der erfahrene Supermittelgewichtler schon mit Ausnahmeboxern wie Lucian Bute oder Carl Froch im Ring.  

zurückIngo Barrabas, 25.05.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0257