ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Weltergewichtler Danny Garcia (34-1 (20)) hat sich mit einem K.o.Erfolg ü… lesen

In London boxten am vergangenen Samstag die beiden Cruisergewichtler Lawrence… lesen

Gilberto Ramirez (Foto: Gibbons)

Super-Mittelgewichtler Gilberto Ramirez (37-0 (25)) hat seine WBO… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm des Gassiev Dorticos Kampfes kletterte auch Fedor Chudinov… lesen

Lucas Matthysse ist neuer WBA Weltmeister im Weltergewicht. Matthysse , der… lesen

Robin Krasniqi (Foto: IB)

Er hat sich in den letzten acht Monaten in „seinem zweiten Zuhause“,… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Deutsches Duell um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Am 17. M… lesen

Am 3. Februar überträgt SPORT1 (ab 20 Uhr) zum ersten Mal in der… lesen

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

 

Francesco Pianeta boxt Francois Botha

Am 16. Mai in Frankfurt an der Oder

Franscois Botha (Foto: IB)Franscois Botha (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta (25-0-1 (14)) sieht sich mit seiner bisher schwersten  Aufgabe konfrontiert. Er wird auf einen der ganz großen Namen des Boxens treffen. Der „Weiße Büffel“ Francois Botha (48-7-3 (29)) kommt nach Frankfurt (Oder) und will den SES-Profi am 16. Mai in die Schranken weisen. „Botha ist der klangvollste Name, der mir bisher im Ring begegnet ist. Ich habe viel Respekt vor seiner Erfahrung, aber ich muss ihn schlagen, um ganz oben anklopfen zu können“, sagt Francesco Pianeta . Der „Weiße Büffel“ hat in seiner Karriere keinen Top-Fighter der Welt ausgelassen. Mike Tyson, Lennox Lewis, Wladimir Klitschko und Evander Holyfield hatte er neben vielen anderen Klasse-Boxern schon vor den Fäusten. In Deutschland ist er ebenfalls kein Unbekannter, hier kletterte er gegen Axel Schulz, Wladimir Klitschko, Timo Hoffmann und Pedro Carrion durch die Ringseile.

„Das ist seine größte Nagelprobe. Wir wissen, dass Botha mit allen Wassern gewaschen ist. Dagegen hilft nur sportliches Top-Können“, erklärte Ulf Steinforth zu dem Schwergewichts-Duell. In seinen letzten beiden Kämpfen unterlag Botha vorzeitig gegen Michael Grant und Carlos Takam. Gegen den US-Amerikaner Grant lag er aber nach Punkten klar in Führung ehe er wenige Sekunden vor dem letzten Gong von einem Schwinger erwischt wurde.
„Bei meinen letzten Kämpfen war nicht richtig fit. Ich will mich in Frankfurt noch einmal beweisen. Sollte ich den Kampf nicht gewinnen können, werde ich mal über das Aufhören nachdenken. Es gibt in Südafrika gute junge Boxer. Vielleicht sollte ich ihnen dann Platz machen.“ sagte Botha per Videochat auf der Pressekonferenz. Der südafrikanische Haudegen erwies sich im vergangenen Jahr bereits als Spielverderber, als er den unbesiegten Flo Simba K.o. schlug. Francesco Pianeta sollte also gewarnt sein.

Der TV-Sender „Das Vierte“ wird von der getgoods.de-Fightnight live berichten.

zurückIngo Barrabas, 23.04.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0592