ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Sylvester boxt am 27. Juni

Trainer Röwer erwartet einen Brocken

Sebastian Sylvester und Karsten Röwer (Foto: F. Bl.)Sebastian Sylvester und Karsten Röwer (Foto: F. Bl.)

Die WM-Niederlage gegen Felix Sturm aus dem letzten Jahr hat Sebastian Sylvester weitgehend abgehakt. "Es lief damals nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich fühlte mich müde und merkte gleich, dass meine Hände nicht so kamen, wie ich das wollte. Natürlich war ich total enttäuscht und bin nach dem WM-Kampf in eine Art Loch gefallen. Doch meine Familie hat mich wieder aufgebaut", blickt er zurück.

Nach drei bis vier Wochen sei die Sache ausgestanden gewesen. Und unter der Regie seines damals neuen Trainers Karsten Röwer meldete sich der "Hurrikan" am 28. Februar dieses Jahres in Neubrandenburg mit einem vorzeitigen Sieg im Kampf um die IBF-Internationale Meisterschaft gegen Gaetano Nespro im Ring zurück. Am 27. Juni steht in der Berliner Max-Schmeling-Halle die nächste Bewährungsprobe für den 28-jährigen Greifswalder auf dem Programm.

Zunächst bereitete sich Sylvester in der Hauptstadt vor. Inzwischen hat er Quartier im Trainingslager in Güstrow bezogen. Dort will er sich beim Sparring den letzten Feinschliff für seinen 34. Profikampf holen. "Die Vorbereitung läuft bisher sehr gut. Ich lebe richtig auf", erzählt der Mittelgewichtler. "Und wenn ich mal einen schlechten Tag habe, weiß der Trainer damit umzugehen und schickt mich einfach zum Laufen. Das gefällt mir", so der IBF-Weltranglistenfünfte.

Gegen wen er in Berlin - dort stehen sich am gleichen Abend auch Arthur Abraham und Mahir Oral um die IBF-WM gegenüber - antreten wird, soll in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. Trainer Karsten Röwer erwartet, dass "ein ganz schöner Brocken" auf seinen Schützling zukommt. "Es ist unser Ziel, dass sich Sebastian eine erneute WM-Chance erarbeitet. Das geht aber nur, wenn er sich vorher gegen hochkarätige Gegner behauptet. Der Sieg gegen Nespro war ein guter Neuanfang. Doch er muss sich weiter steigern", weiß der Coach.

zurückFrank Bleydorn, 03.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0389