ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Arthur Abraham boxt Piotr Wilczewski

Am 31. März in Kiel

Arthur Abraham (Foto: Tom Casino Showtime)Arthur Abraham (Foto: Tom Casino Showtime)

Arthur Abraham brennt darauf, wieder Weltmeister zu werden. Am 31. März muss der WBO-Weltranglistenzweite im Super-Mittelgewicht die nächste Hürde auf dem Weg zurück an die Spitze nehmen. Sein Gegner in der Sparkassen-Arena-Kiel wird der Pole Piotr Wilczewski sein. Und der könnte dem früheren IBF-Mittelgewichts-Weltmeister das Leben durchaus schwer machen.

Die bisher größte Stunde für Wilczewski schlug am 4. März 2011 in der Hartwall Areena in Helsinki. Denn in Finnland erkämpfte er mit einem technischen K.o.-Sieg in der elften Runde gegen Ex-Europameister Amin Asikainen den EM-Gürtel im Super-Mittelgewicht. Im Oktober letzten Jahres musste er sich dann in Liverpool äußerst umstritten dem Briten James DeGale geschlagen geben und war den EM-Titel wieder los. Doch am Freitag meldete sich Wilczewski in Olsztyn (Polen) mit einem Punktsieg gegen den Serben Geard Ajetovic erfolgreich im Ring zurück. Damit verbesserte der 33-Jährige seine Bilanz auf 30 Erfolge (davon 10 durch K.o.) aus 32 Profikämpfen. „Wilczewski ist ein sehr vielseitiger Boxer“, sagt Abraham-Trainer Ulli Wegner über den WBC-Weltranglistenvierzehnten. „Er war ein guter Amateur und hat auch schon bei den Profis gezeigt, dass er Potenzial hat. Nicht umsonst hat er im letzten Jahr den EM-Titel in Finnland erobert. Er wird Arthur viel mehr abverlangen, als das zuletzt der Argentinier Farias konnte - von dem wir uns im Vorfeld deutlich mehr versprochen hatten. Ich bin mir sicher, das Publikum in Kiel wird einen äußerst interessanten Kampf sehen.“

Das glaubt auch Sauerland-Geschäftsführer Chis Meyer: „In Polen gibt es derzeit eine Vielzahl von starken Boxern. Das hat nicht zuletzt der Sieg von Grzegorz Proksa im Oktober 2011 gegen Sebastian Sylvester gezeigt. Doch wenn Arthur Abraham um die WBO-Weltmeisterschaft kämpfen will, dann muss in der Sparkassen-Arena-Kiel ein Sieg her.“ Und das will der Wegner-Schützling auf jeden Fall. „Die Vorbereitung auf den Kampf in Kiel läuft auf Hochtouren“, so Abraham, der am heutigen Montag seinen 32. Geburtstag feiert. „Erst will ich Wilczewski besiegen und dann wieder nach dem WM-Titel greifen.“

zurückIngo Barrabas, 20.02.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0302