ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Gamboa boxt gegen Rios

Am 14. April in Las Vegas

Yuriorkis Gamboa (Foto: tom briglia top rank arena)Yuriorkis Gamboa (Foto: tom briglia top rank arena)

Yuriorkis Gamboa trifft am 14. April auf den US-Amerikaner Brandon „Bam Bam“ Rios. Dies teilte ARENA in einer Presseerklärung mit. Beide Boxer sind bisher unbesiegt. „Es waren sehr zähe Verhandlungen, aber ich bin froh, dass wir den Deal letzten Endes doch zustande gebracht haben“, sagt Gamboas Promoter Ahmet Öner. „Das wird ein echtes Spektakel und ein absoluter Spitzenkampf. Beide Boxer sind für ihre Schlagkraft und ihren offensiven Kampfstil bekannt. Solche Fights wollen die Fans sehen.“

Der amerikanische Marktführer HBO hatte auf den Showdown der beiden Superstars gedrängt und wird den Kampf live aus dem Mandalay Bay in Las Vegas übertragen. Olympiasieger Gamboa, der sich im Dezember 2006 mit seinen Landsleuten Odlanier Solis und Yan Barthelemy von der kubanischen Nationalstaffel abgesetzt hatte und im April 2007 sein Profi-Debüt bei ARENA gab, gilt als einer der kommenden Stars im Boxen. Für den Kampf gegen Rios steigt der „Wirbelsturm aus Guantanamo“ gleich zwei Gewichtsklassen vom Feder- ins Leichtgewicht auf. Rios konnte sich im Februar 2011 den WBA-Weltmeistertitel im Leichtgewicht sichern, verlor diesen allerdings im Dezember letzten Jahres „auf der Waage“, weil er bei seinem spektakulären TKO-Sieg über den Briten John Murray über dem zulässigen Gewichtslimit lag. Für den Kampf gegen Gamboa wird „Bam Bam“ aber wieder die zulässigen 135 amerikanischen Pfund (61,2 kg) bringen müssen.

Hierfür hat sich der 25-Jährige einen Ernährungsberater ins Team geholt. „Ich freue mich auf den Kampf, das ist eine Riesen-Chance für mich zu beweisen, wie stark ich wirklich bin“, sagte Gamboa nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich möchte der Welt zeigen, dass ich etwas Besonderes bin. Dafür brauche ich starke Gegner und eine große Plattform. Ich bin sehr zufrieden mit dem Deal, der am Ende sehr fair war.“

zurückIngo Barrabas, 17.02.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0165