ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Abraham schlägt Farias in fünf Runden K.o.

Sauerland SES Kampftag in Offenburg

Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)Arthur Abraham (Foto: Marianne Müller)

Arthur Abraham ist mit einem vorzeitigen Sieg in das Boxjahr 2012 gestartet. Der Super-Mittelgewichtler kam am vergangenen Samstag in der ausverkauften Baden-Arena in Offenburg gegen Pablo Oscar Natalio Farias (19-2 (11)) zu einem K.o. Erfolg in der fünften Runde. Zunächst war es aber Farias, der offensiv begann, Abraham fand nicht die richtige Distanz und versuchte mit wuchtigen Einzeltreffern zum Erfolg zu kommen. In der dritten Runde feuerte Abraham dann zum ersten Mal Schlagserien ab. Sein Kontrahent ging aber weiter mutig nach vorne. In der fünften Runde traf King Arthur nach einer Serie mit einem Kopfhaken, Farias ging daraufhin zu Boden. Zwar kam er wieder auf die Beine, doch Abraham setzte nach und erzielte einen zweiten Niederschlag. Als Farias dann zum dritten Mal in die Knie ging, brach der Ringrichter den Kampf ab. Mit dem Sieg baute der Sauerland Boxer seine Bilanz auf 33-3 (26) aus und ist neuer WBO Europameister. "Das war heute nichts Besonderes, aber ein Anfang. Wir müssen uns jetzt langsam wieder an die Weltklasse heranarbeiten. Die letzte Zeit war nicht einfach, aber so ist das im Leben: gute Zeiten, schlechte Zeiten. Am Ende des Jahres muss der Weltmeistertitel stehen", sagte Abraham.

Im zweiten Hauptkampf lieferten sich WBO Super-Mittelgewichtschampion Robert Stieglitz und Henry Weber ein packendes und mitreißendes Gefecht.  Der unbesiegte Weber (15-1-1 (3)) galt vor dem Fight als krasser Außenseiter, behauptete sich gegen den haushohen Favoriten aber besser, als die Punktwertungen es auf den ersten Blick vermuten lassen würden. Der SES Boxer ging ein hohes Tempo und kam immer wieder mit Treffern zum Kopf durch. Doch der 23-Jährige Ramin Schützling ließ sich davon nicht beeindrucken und kämpfte beherzt zurück. Die 4000 Zuschauer spendeten viel Applaus und feuerten beide Boxer immer wieder an. Nach zwölf intensiven Runden werteten die Punktrichter mit 116:112, 118:110 und 119:109 für den alten und neuen Weltmeister. "Mein Ziel war es, den Titel zu verteidigen. Ich war auf zwölf Runden eingestellt und wollte eine gute Leistung bringen. Dies habe ich erfüllt. Es war ein Arbeitssieg", so das Resümee von Robert Stieglitz, der seine Bilanz auf 41-2 (23) ausbaute. Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer lobte indes die Leistung von Henry Weber. "Er hat sich mehr als tapfer geschlagen. Das war der erste große Kampf für ihn und er ist noch sehr jung. Jetzt wird er sicher erst einmal eine Pause machen. Doch dann kann er wieder angreifen." In der Tat war Henry Weber auch ein Gewinner in Offenburg. „Natürlich habe ich an meine Chance geglaubt und habe versucht, gleich gut in den Kampf zu kommen", sagte Weber hinterher. "Ich denke, ich habe mich teuer verkauft. Dieser Kampf hat mir gezeigt, dass ich bei entsprechender Vorbereitung in der Spitze mitmischen kann. Das will ich auch in Zukunft zeigen."

Im Schwergewicht gewann Kubrat Pulev (15-0 (7)) gegen Michael Sprott (36-18 (17)) durch TKO in der neunten Runde und verteidigte seine IBF International Meisterschaft erfolgreich. Im Halbschwergewicht siegte Dustin Dirks (23-0 (17)) gegen Sam Couzens (7-7 (2)) durch TKO in der vierten Runde. Mittelgewichtler Marcos Nader verbesserte mit einem einstimmigen Punktsieg gegen Farouk Daku (13-4 (7)) seine Bilanz auf 14-0 (2).

zurückIngo Barrabas, 15.01.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0212