ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Pressekonferenz Abraham Farias

Sauerland Kampftag in Offenburg

Farias und Abraham (Foto: SE)Farias und Abraham (Foto: SE)

Vier Monate Vorbereitung. Er ließ sämtliche Weihnachts- und Silvesterfeiern sausen. Ex-Weltmeister Arthur Abraham (32-3, 26 K.o.´s) will am Samstag (ab 22.45 Uhr live in der ARD) den Grundstein für ein erfolgreiches Jahr 2012 legen. „Ich werde das Jahr mit einem Sieg beginnen - und mit einem Sieg beenden. Das verspreche ich meinen Fans“, sagte Arthur Abraham am Mittwoch auf der Pressekonferenz in Offenburg. Die Baden-Arena ist mit 4.000 Zuschauern längst restlos ausverkauft, Abraham brennt auf seinen Comeback-Kampf gegen Pablo Oscar Natalio Farias (19-1, 11 K.o.´s). Der 24-jährige Argentinier will seinerseits die große Chance nutzen und mit einem Erfolg über den Ex-Weltmeister seine Position in der Weltrangliste verbessern.

Farias: „Abraham ist ein großer Kämpfer, aber ich werde den Kampf gewinnen. Mein Traum ist es, Weltmeister zu werden. Das ist der erste Schritt.“ Abraham-Coach Ulli Wegner nimmt seinen Schützling für den Kampf am Samstag in die Pflicht: „Arthur muss gewinnen und sich mit einer starken Leistung zurückmelden.“ Den Argentinier nehmen sowohl Wegner als auch Abraham nicht auf die leichte Schulter. Wegner: „Für Arthur kommen nur starke Gegner in Frage, wir boxen kein Fallobst. Und Farias ist kein Fallobst.“ Mit zwei Kämpfen will sich Arthur Abraham wieder an die Spitze arbeiten, dann erneut um die Weltmeisterschaft boxen. Die Gewichtsklasse, in der Abraham künftig boxen wird, ist für Sauerland-Chefcoach Ulli Wegner bereits fix. „Arthur wird im Super-Mittelgewicht kämpfen, das steht für uns fest“, sagt der Meister-Macher, der seinen Schützling durchaus lobte. „Ich habe Vertrauen in Arthur, er hat sich in der Vorbereitung sehr bemüht. Wir gehen diesen Weg gemeinsam.“

Im zweiten Hauptkampf des Abends könnte ein 23-jähriger Stralsunder für die große Sensation sorgen. Henry Weber (Nummer 14 der WBO-Weltrangliste,15-0-1, 3 K.o.´s) darf gegen WBO-Champion Robert Stieglitz (30 Jahre, 40-2, 23 K.o.´s) um die Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht boxen. Weber, der bei Otto Ramin in Berlin trainiert: „Ich freue mich auf diesen Kampf. Ich kann alles gewinnen, habe aber nichts zu verlieren.“ Stieglitz indes ist in der Pflicht, darf sich keinen Fehltritt erlauben. Denn er will im April in Dänemark gegen Mikkel Kessler antreten. Der Magdeburger selbstbewusst: „Ich bin der Champion und muss gewinnen. Ich unterschätze Henry Weber nicht und will meine Stellung als Weltmeister weiter untermauern.“

zurückIngo Barrabas, 11.01.2012

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0370