ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Huck fordert Povetkin heraus

Am 25. Februar in Stuttgart

Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)

Der Weg für das Top-Highlight des nächsten Jahres ist frei: Der amtierende WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (34-1, 25 K.o.´s) wird am 25. Februar 2012 in der Porsche-Arena in Stuttgart WBA-Schwergewichts-Titelträger Alexander Povetkin (23-0, 16 K.o.´s) herausfordern. Beide Kontrahenten haben jetzt zugestimmt. „Das wird ohne Zweifel der Schwergewichts-Kracher des Jahres“, freut sich Kalle Sauerland. „Es werden zwei echte Gladiatoren gegeneinander antreten, die beide über große Kraft und Schnelligkeit verfügen. Den Boxfans, die endlich interessante Kämpfe in der Königsklasse sehen wollen, kann ich nur sagen: Das Warten hat ein Ende!“

Für Marco Huck geht ein Traum in Erfüllung. In der Nacht auf den 4. Dezember hatte er nach der Titelverteidigung von Alexander Povetkin gegen Cedric Boswell in Helsinki auf der anschließenden Pressekonferenz verkündet, dass er den WBA-Schwergewichts-Champion herausfordern wolle. „Danach haben wir uns hingesetzt und über die Rahmenbedingungen gesprochen. Jetzt sind wir uns einig“, so der 27-Jährige. „Ich will das schaffen, was nach Max Schmeling keinem Deutschen gelungen ist: Ich will Schwergewichts-Weltmeister bei einem bedeutenden Box-Weltverband werden. Ich bin total motiviert und werde alles geben, um dieses Ziel zu erreichen.“

Sauerland Geschäftsführer Chris Meyer begrüßt die Verhandlungsergebnisse. „Ich freue mich, dass wir Marco seinen großen Wunsch, im Schwergewicht um den WM-Titel zu boxen, erfüllen können. Aber das wird für beide ein ganz schwerer Kampf, der an Dramatik kaum zu überbieten sein dürfte - ein echtes Highlight”, so Meyer. Damit die WBA-WM über die Bühne gehen kann, fehlt nur noch das Einverständnis vom Weltverband. „Normalerweise würde jetzt die Pflichtverteidigung von Alexander Povetkin anstehen. Nachdem beide Kämpfer zugestimmt haben, beantragen wir bei der WBA eine Ausnahmegenehmigung für diese freiwillige Titelverteidigung.“

zurückIngo Barrabas, 24.12.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0418