ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Huck fordert Povetkin heraus

Am 25. Februar in Stuttgart

Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)

Der Weg für das Top-Highlight des nächsten Jahres ist frei: Der amtierende WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (34-1, 25 K.o.´s) wird am 25. Februar 2012 in der Porsche-Arena in Stuttgart WBA-Schwergewichts-Titelträger Alexander Povetkin (23-0, 16 K.o.´s) herausfordern. Beide Kontrahenten haben jetzt zugestimmt. „Das wird ohne Zweifel der Schwergewichts-Kracher des Jahres“, freut sich Kalle Sauerland. „Es werden zwei echte Gladiatoren gegeneinander antreten, die beide über große Kraft und Schnelligkeit verfügen. Den Boxfans, die endlich interessante Kämpfe in der Königsklasse sehen wollen, kann ich nur sagen: Das Warten hat ein Ende!“

Für Marco Huck geht ein Traum in Erfüllung. In der Nacht auf den 4. Dezember hatte er nach der Titelverteidigung von Alexander Povetkin gegen Cedric Boswell in Helsinki auf der anschließenden Pressekonferenz verkündet, dass er den WBA-Schwergewichts-Champion herausfordern wolle. „Danach haben wir uns hingesetzt und über die Rahmenbedingungen gesprochen. Jetzt sind wir uns einig“, so der 27-Jährige. „Ich will das schaffen, was nach Max Schmeling keinem Deutschen gelungen ist: Ich will Schwergewichts-Weltmeister bei einem bedeutenden Box-Weltverband werden. Ich bin total motiviert und werde alles geben, um dieses Ziel zu erreichen.“

Sauerland Geschäftsführer Chris Meyer begrüßt die Verhandlungsergebnisse. „Ich freue mich, dass wir Marco seinen großen Wunsch, im Schwergewicht um den WM-Titel zu boxen, erfüllen können. Aber das wird für beide ein ganz schwerer Kampf, der an Dramatik kaum zu überbieten sein dürfte - ein echtes Highlight”, so Meyer. Damit die WBA-WM über die Bühne gehen kann, fehlt nur noch das Einverständnis vom Weltverband. „Normalerweise würde jetzt die Pflichtverteidigung von Alexander Povetkin anstehen. Nachdem beide Kämpfer zugestimmt haben, beantragen wir bei der WBA eine Ausnahmegenehmigung für diese freiwillige Titelverteidigung.“

zurückIngo Barrabas, 24.12.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0335