ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Universum veranstaltet in Hamburg

Am 28. Januar im Ballsaal des Grand Elysee

Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)Jürgen Brähmer (Foto: Marianne Müller)

Am 28. Januar steigt im Balsall des 5-Sterne-Luxushotels Grand Elysee an der Moorweide die nächste Veranstaltung der neu formierten Universum Box-Promotion. Für die hochklassige „Fight Night“ kehrt der ehemalige WBO-Champion Jürgen Brähmer (36-2 (29)) nach über 18 Monaten in den Ring zurück. Der  albschwergewichtler wurde von vielen bereits abgeschrieben, jetzt kämpft der Schweriner wieder für den neu aufgestellten Boxstall. Auch Cruisergewichtsweltmeister Firat Arslan (31-5-1 (20)) kehrt in die Hansestadt zurück. Der Süssener mit dem Kampfnamen „der Löwe“ möchte in 2012 erneut einen Angriff auf die WM-Krone im Cruisergewicht starten. Der türkischstämmige Profi konnte nach seiner Niederlage gegen Steve Herelius in der Hitzeschlacht von Stuttgart zuletzt zwei Siege feiern. In einem Aufbaukampf besiegte er Michal Bilak (19-15 (10)) und holte am 15. Juli diesen Jahres gegen Lubos Suda (24-6-1 (16)) den vakanten PABA und den internationalen IBF-Cruisergewichtstitel durch Tko
in der fünften Runde. Der ehemals beim Hamburger Universum-Boxstall unter Vertrag stehende Ex-Weltmeister freut sich nun auf die erneute Zusammenarbeit mit Universum. „Ich hatte tolle Jahre bei Universum und freue mich als Hauptkämpfer nach Hamburg zurückzukehren und mich für einen WM-Kampf zu empfehlen.“, so Arslan. Nach der letzten Veranstaltung am 24. September ist es bereits die zweite Veranstaltung des neu aufgestellten Traditionsunternehmens. Der neue Universum-Geschäftsführer Kluch freut sich schon jetzt auf die große Halle. „Das wird ein fantastischer Boxabend und ich freue mich auf die vielen Besucher in der Halle. Wir haben nach der letzten Veranstaltung die Unterstützung und den Zuspruch der Fans gespürt und wollen wieder tolle Kämpfe bieten“, so Kluch.

Mit Denis Boytsov und Rakhim Chakhkiev steigen gleich zwei ungeschlagene Talente mit WM-Ambitionen in den Ring. Schwergewichtshoffnung Denis Boytsov (29-0-0 (24)) hat den letzten Härtetest am 24. September gegen Matthew Greer gut überstanden und keine Schmerzen mehr an seiner mehrfach operierten Hand verspürt. Für den erst 25-jährigen Schwergewichtler soll 2012 sein Jahr werden. „2011 war ein wirklich hartes Jahr für mich. Im März musste ich erneut an der Hand operiert werden, weil ich wieder starke Schmerzen hatte. Das waren wieder sehr harte Monate für mich. Aber ich habe nie aufgegeben und mich zurück gekämpft. 2012 wird definitiv mein Jahr“, so Boytsov. Der Olympiasieger von 2008, Rakhim „the machine“ Chakhkiev (11-0-0 (9)) knockte zuletzt eindrucksvoll den US-Amerikaner und ehemaligen Amateur-Weltmeister Michael Simms aus, der bereits mit dem amtierenden Weltmeister Marco Huck und Yoan Pablo Hernandez im Ring stand. Letzterer wurde sogar von Simms zu Boden geschickt. Der Cruisergewichtler aus dem Universum-Stall absolviert am 28. Januar seinen letzten 10-Runden-Kampf bevor er dann den Angriff auf die WM-Krone startet, die ihm viele Experten schon jetzt zutrauen. Sein attraktiver Boxtstil mit explosiven Attacken und hartem Punch lockte bereits am 24. September viele Fans in die Halle.

Für den ehemaligen Schwergewichtsweltmeister Ruslan Chagaev (27-2-1, (17)) ist der Auftritt am 28. Januar die Premiere nach seiner Niederlage im WM-Kampf gegen Alexander Povetkin (23-0 (16)). Der Usbeke, der einst den „Riesen“ Nikolai Valujev entthronte, arbeitet seit Wochen in Doppelschichten im Training an seiner Rückkehr in den Ring. Den Kampf gegen Povektin hat der 32-jährige gut verarbeitet und seine Fehler genau analysiert. „Ich hatte Povetkin in der 6. Runde am Rande der Niederlage, aber es ist mir nicht gelungen mein Boxen konstant in allen Runden zu zeigen. Aber ich habe daraus gelernt und brauche unbedingt die Kampfpraxis. Ich will in 2012 in den Rankings wieder nach oben klettern und mich für einen WMKampf qualifizieren. Das ist mein großer Traum”, so Chagaev.

Die ehemalige Dreifach-Weltmeisterin Ina Menzer (27-1-0 (10)) absolviert einen Aufbaukampf, um sich für den Weltmeisterschaftskampf in 2012 vorzubereiten. Die ehemalige Dreifach-Weltmeisterin im Federgewicht hat seit ihrer Niederlage gegen Jeannine Garside im Juli des letzten Jahres bereits einen Kampf erfolgreich absolviert. „Ich bin froh wieder zu kämpfen. 2012 möchte ich wieder Weltmeisterin sein“, so die Wahl-Hamburgerin. Ihr Trainer Michael Timm ist von ihrer Qualität absolut überzeugt: „Ina arbeitet sehr hart im Training, ist stets fokussiert und hat hohe Anforderungen an sich selbst. Sie wird ihr Ziel erreichen“, so Meistertrainer Timm.

In weiteren Kämpfen: Rafael Bejaran (13-6 (1)) verteidigt seinen WBO-Europameistertitel, den er überraschend gegen Gökalb Özekler im Juni diesen Jahres durch Knockout gewinnen konnte. Ebenfalls in den Ring steigt der ungeschlagene Federgewichtler Marcel Meyerdiercks (20-0 (5)). Außerdem präsentiert sich der Hamburger Polizist und Kickboxweltmeister Dima Weimar. Die Gegner und weitere Kampfpaarungen werden in Kürze bekanntgegeben.

zurückIngo Barrabas, 21.12.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0154