ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Sturm bleibt Super-Weltmeister der WBA

Unentschieden gegen Martin Murray

Felix Sturm (Foto: Marianne Müller)Felix Sturm (Foto: Marianne Müller)

Felix Sturm bleibt Superchampion im Mittelgewicht nach Version WBA. Der Titelverteidiger trennte sich am vergangenen Freitag in der SAP Arena in Mannheim von seinem Herausforderer Martin Murray (23-0-1 (10)) unentschieden. In den ersten Runde hatte Sturm die deutlich besseren Aktionen, immer wieder traf er mit seiner Fürhand. Außerdem war er der deutlich schnellere Mann. Murray versuchte es im letzten Drittel des Kampfes mit der Brechstange. Insbesondere in der achten Runde konnte er etliche Schläge am Kopf von Sturm platzieren. Im letzten Durchgang war es aber nochmal der Titelverteidiger der nach vorne marschierte und die Entscheidung suchte. Dabei geriet Murray in die Defensive kassierte Treffer. Das Urteil überraschte dann viele Beobachter. Nach den zwölf intensiven Runden werteten die drei Punktrichter 116:112 Sturm, 115:113 Murray und 114:114. Damit bleibt Felix Sturm Super-Weltmeister der WBA. "Mit so einem Unentschieden ist keiner glücklich. Ich denke, ich habe die klareren Treffer gesetzt", sagte er nach dem Kampf und bot Murray noch im Ring einen Rückkampf an. Die Bilanz von Sturm steht nun bei 36-2-2 (15).

Im Rahmenprogramm verlor Mike Keta (10-2 (9)) im Mittelgewicht gegen Florian Wildenhof (12-1 (3)) nach sechs Runden nach Punkten.

zurückIngo Barrabas, 03.12.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0127