ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Huck schlägt Rossi K.o.

Sauerland Kampftag in Ludwigsburg

Marco Huck (Foto: SE)Marco Huck (Foto: SE)

Marco Huck hat seine WBO Weltmeisterschaft im Cruisergewicht erfolgreich verteidigt. Der Favorit setzte sich am vergangenen Samstag in der Arena Ludwigsburg gegen Rogelio Rossi (17-3-1 (11)) durch K.o. in der sechsten Runde durch. Rossi versuchte seine Reichweitenvorteile zu nutzen, doch die Schläge des Argentiniers waren zu langsam. Nach einer verhaltenen ersten Runde kam Huck dann einen Durchgang später zu ersten Treffern. Im Verlaufe des Gefechts wurde es nun unübersichtlich. Zunächst wurde dem Herausforderer nach einem wiederholten Tiefschlag von Ringrichter Paul Thomas ein Punkt abgezogen. Als Huck wenig später seinen Gegner bei einer ungestümen Aktion zu Boden drückte, wurde dieser angezählt. Dennoch lag ein vorzeitiges Ende in der Luft. Doch fast hätte sich Huck selbst um die Früchte seiner Arbeit gebracht. Nach dem Pausengong schlug Huck nach, worauf Rossi zu Boden ging. Der Referee zog dem Weltmeister daraufhin nur zwei Punkte ab, eine Disqualifikation wäre hier möglich gewesen. Im fünften Durchgang wurde Rossi erneut schwer getroffen und zweimal angezählt. Das schmerzhafte Ende kam dann in der sechsten Runde, als Huck seinen Gegner mit einer krachenden Rechten zum Kopf auf die Bretter schickte. Mit dem Erfolg baute Huck seine Bilanz auf 34-1 (25) aus.

Im zweiten Hauptkampf des Abends verteidigte Dominik Britsch (26-0 (9)) seine IBF Inter-Continental Krone im Mittelgewicht erfolgreich. Der Lokalmatador besiegte Billy Lyell (24-10 (5)) nach zwölf Runden nach Punkten. Fast über die gesamte Distanz marschierte der US-Amerikaner nach vorne, doch viele Schläge landeten auf der Deckung des Sauerland Boxers. Britsch, der von seinen vielen Fans lautstark angefeuert wurde, war dagegen der effektivere Mann. Am Ende lauteten die Wertungen  114:114, 117:111 und 116:113 für den alten und neuen Titelträger.

Schwergewichtler Kubrat Pulev (14-0 (6)) setzte sich nach zwölf Runden klar nach Punkten gegen Travis Walker (38-7-1 (30)) durch und ist neuer IBF International Meister.

In weiteren Duellen siegten Marcos Nader (13-0 (2)) und Enad Licina (21-3 (11)) nach Punkten, Robert Woge (6-0 (5)) gewann vorzeitig.

zurückIngo Barrabas, 23.10.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0185