ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

SES Kampftag in Frankfurt Oder am 21.10.

Hauptkämpfe mit Kentikian und Hammer

Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)

Die ungeschlagene Dreifach-Weltmeisterin Susi Kentikian (28-0-0 (16)) wird am kommenden Freitag in der Brandenburg-Halle von Frankfurt (Oder) die Kronen der WIBF, WBO und WBA im Fliegengewicht verteidigen. Der Wettkampf der „Killer-Queen“ verspricht dynamisches Boxen auf höchstem Niveau. Der Fight erhält zusätzlichen Zündstoff, weil die Herausfordererin Teerapora Pannimit (14-3-0 (5)) aus Thailand selbst WBO-Weltmeisterin im Minimumgewicht ist. Die erst 19-jährige Asiatin gilt ebenfalls als offensive und dynamische Fighterin, die der Deutschen die drei Kronen im Fliegengewicht streitig machen wird. Bereits im Vorfeld meldete sie sich zu Wort und gab sich siegessicher: „Ich weiß sehr wohl, wie bekannt Susi Kentikian in Deutschland ist. Aber der Kampf ist die Gelegenheit, mich zur Heldin zu machen. Ich warte schon eine Weile auf eine so große Chance. Jetzt ist meine Zeit für den internationalen Aufstieg gekommen. Es wird nicht einfach sein. Doch ich bin Weltmeisterin. Ich kann gewinnen“, sagte Teeraporn über das bevorstehende Duell. Doch Susi Kentikian ist heiß auf den Kampf. Der letzte Einsatz liegt ein halbes Jahr zurück. Sie hat hart mit ihrem Coach Magomed Shaburow trainiert und will ihre Energie endlich wieder in einem Wettkampf zeigen. „Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit mit SES-Boxing jetzt richtig los geht. Frankfurt an der Oder ist die richtige Bühne, um vor einem sachkundigen Publikum zu zeigen, was ich drauf habe. Ich möchte mit starken Leistungen weiter Werbung für das Frauenboxen machen. Einige unterschätzen immer noch, auf welch hohem Niveau die Weltspitze heute boxt“, sagte Susi Kentikian bereits bei der Ankündigung ihres Auftritts in Frankfurt (Oder).

Im zweiten WM-Kampf in der Brandenburg-Halle wird die 21-jährige Christina Hammer die beiden WM-Gürtel der WBO und WBF im Mittelgewicht zur Disposition stellen. Die Magdeburgerin steht vor keinem leichten Duell. Sie wird in Frankfurt/O. von der Amerikanerin Vashon Living (5-1-0 (1)) im Ring erwartet. Allerdings hat Christina Hammer mit ihrem Trainer Dirk Dzemski in den letzten Monaten weiter an Technik und Taktik gearbeitet, damit ihr „Hammer“ noch präziser als bisher einschlagen kann. Und in der Brandenburg-Halle will sie das gefährliche „Schlaginstrument“ wieder richtig einsetzen. „Endlich ist wieder Boxzeit. Ich hoffe, dass Vashon Living weiß, dass ich mit keiner Gegnerin zimperlich umgehe“, erklärte Christina Hammer . Mit Ausklang der vergangenen Woche haben Christina Hammer & Co. die Sparringsphase abgeschlossen. „Wir haben so viele Runden wie noch nie absolviert“, berichtet Weltmeisterin Christina Hammer über die harte Trainingszeit vor ihrer Titelverteidigung. „Ich bin froh, dass es trotz des harten Sparrings und der langen Vorbereitungsphase keine Verletzungen oder andere Probleme gegeben hat. Jetzt sind alle in Top-Form und technisch-taktisch vorbereitet. Christina brennt ihren Kampf“, erklärte Trainer Dirk Dzemski. „Alle Kämpferinnen und Kämpfer haben schwere Aufgaben vor sich. Es geht in Frankfurt (Oder) um den ganzen sportlichen Einsatz der Profis“, sagte SES-Promoter Ulf Steinforth.

Zur getgoods.de-Fightnight am 21. Oktober 2011 in Frankfurt/Oder präsentiert SES-Boxing einen weiteren Titelkampf. Neben den Weltmeisterschaften der Damen mit Susi Kentikian und Christina Hammer steht auch ein junger Nachwuchsmann aus dem Magdeburger Boxstall im Ring der Brandenburg-Halle und wird erstmals um eine Internationale Krone boxen. Robin Krasniqi (35-2-0, (11K.o.’s)) boxt um die Europameisterschaft im Halbschwergewicht nach Version der WBO. „Die Zeit für Robin Krasniqi ist reif, dass er auf die internationale Bühne tritt“, sagte SES-Manager Ulf Steinforth. Der erst 24-Jährige kann mit 37 Profieinsätzen bereits auf viel Erfahrung blicken, hatte jedoch noch nie die Chance für einen Kampf um einen bedeutenden Gürtel. In Frankfurt/Oder schlägt nun seine Stunde. Gegen den Franzosen Abdelhakim Derghal (14-11-1 (8 K.o.’s)) wird er um die vakante EM-Krone der WBO antreten. „Endlich kann ich aus dem Schatten ins Rampenlicht treten. Das ist meine Chance für den Marsch an die Weltspitze“, so der von Dirk Dzemski trainierte Halbschwergewichtler.

Der neue SES-Schwergewichtler Francesco Pianeta (23-0-1, (14)) wird am 21. Oktober 2011 bei der getgoods.de-Fightnight in Frankfurt (Oder) seinen ersten Kampfeinsatz bestreiten. Der Gelsenkirchener ist in 24 Kämpfen ungeschlagen. 14 Mal verließ er den Ring als vorzeitiger Sieger und er kann bereits einige internationale Erfolge vorweisen. 2008 war er WBC-Junioren-Weltmeister und vor zwei Jahren gewann er gegen den Briten Matt Selkton die Europameisterschaft. In der Brandenburg-Halle von Frankfurt (Oder) wird er auf den Amerikaner Robert Hawkins (23-18-0 (7)) treffen. „Ich freue mich auf den ersten Kampf in Frankfurt. Endlich ist es soweit. Ich will wieder Ring- und Siegerluft schnuppern“, sagte der Schwergewichtler. Der Amerikanische Gegner sei ein erfahrener und harter Brocken, aber nach seiner längeren Boxpause genau die richtige Aufgabe, um wieder nach vorn zu blicken, so Pianeta weiter.

In weiteren Kämpfen werden Dominic Bösel, Adam Lautenschläger und Stan Stieglitz durch die Ringseile klettern.

zurückIngo Barrabas, 17.10.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0140