ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Interview mit Marco Huck

Vor dem Duell gegen Rogelio Rossi

Marco Huck (Foto: SE)Marco Huck (Foto: SE)

Am 22. Oktober will WBO-Weltmeister Marco Huck (33-1, 24 K.o.´s) seine Erfolgsbilanz weiter ausbauen. In der Arena Ludwigsburg ( ab 22.45 Uhr live in der ARD) trifft der 26-jährige Cruisergewichtler auf den argentinischen Rechtsausleger Rogelio Rossi (17-2-1, 11 K.o.´s). Der Schützling von Erfolgscoach Ulli Wegner kommt gerne nach Ludwigburg zurück. Schließlich konnte er hier vor knapp zwei Jahren bereits einen anderen wichtigen Sieg einfahren. In Kienbaum - dort bestreitet Huck zurzeit sein Trainingslager - stellte sich der WBO-Weltmeister zum Interview.

Nach Ihrer letzten Titelverteidigung im Juli gegen Hugo Hernan Garay haben Sie geheiratet. Geht man als Ehemann mit einer anderen Einstellung in den nächsten Kampf?
Ich glaube, im Ring hilft es mir nicht, ob ich verheiratet bin oder auch nicht. Da bin ich quasi auf mich allein gestellt. Da ist nur noch der Trainer da, der versucht, alles aus mir herauszuholen, was ich kann. Aber im Endeffekt bin ich derjenige, der die Leistung zeigen muss. 

Ihr Herausforderer Rogelio Rossi ist eine Ecke größer als Sie. Haben Sie sich deshalb anders vorbereitet als sonst?
Ich habe mit sehr großen Leuten Sparring gemacht. Aber im Endeffekt ist das egal. Ob er nun groß oder klein ist, Rossi wird von mir im Ring klein gemacht. Ich trete an, um zu siegen. Nur darauf kommt es an, nur das hat Priorität für mich.

Boxer aus Argentinien sind dafür bekannt, dass Sie ein großes Kämpferherz und große Nehmerqualitäten besitzen. Darüber ist die gute Kondition zu nennen, auf die im argentinischen Boxen großer Wert gelegt wird. Was glauben Sie, wie wird der Kampf verlaufen?
Ich habe mich auf zwölf Runden eingestellt. Ich denke, der Kampf wird recht lange dauern. Die Kämpfer aus Argentinien wollen es wirklich wissen. Rossi wird bis zum Schluss alles geben und versuchen, zu gewinnen.

Die Arena Ludwigsburg war im Dezember 2009 ein gutes Pflaster für Sie. Welche Erinnerungen haben Sie an den Kampf von damals?
Ich denke gerne daran zurück. Ich habe in der Arena Ludwigsburg im Jahr 2009 meine erste Pflichtverteidigung gegen Ola Afolabi absolviert. Ich gewann. Obwohl ich in dem Kampf auch ein paar kritische Momente zu überstehen hatte, war das Publikum sensationell und hat mich nach vorne gepeitscht. Deshalb bin ich guter Dinge, dass mich die Zuschauer diesmal genauso unterstützen werden, damit ich am Ende wieder der Sieger bin.

Was hat sich seit dem Kampf für Sie verändert?
Sehr viel. Ursprünglich war es mein Traum, überhaupt einen Profivertrag bei Sauerland Event zu bekommen. Dann wurde ich im August 2009 in Halle/Westfalen Weltmeister und musste in Ludwigsburg erst einmal gegen Ola Afolabi bestehen. Inzwischen habe ich den WM-Titel schon siebenmal verteidigt. Jetzt folgt der achte Streich! Das ist einfach toll. Weltmeister zu sein, das ist eine großartige Sache. Deshalb will ich den WM-Titel auch um jeden Preis behalten.

zurückIngo Barrabas, 14.10.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0125