ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Kessler vs. Stieglitz verschoben

Herausforderer verletzt sich

Mikkel Kessler (Foto: Sauerland)Mikkel Kessler (Foto: Sauerland)

Riesiges Pech für Mikkel Kessler: Der Viking Warrior hat sich im Training eine Verletzung an der rechten Hand zugezogen. Der für den 5. November im Kopenhagener PARKEN-Stadion geplante WM-Kampf gegen WBO-Weltmeister Robert Stieglitz kann deshalb nicht wie geplant stattfinden. Der neue Termin wird schnellstmöglich bekannt gegeben. „Das ist eine riesige Enttäuschung“, so Kessler. „Die Vorbereitung lief sehr gut, ich war bereits in Topform. Doch dann habe ich mich bei einer normalen Trainingseinheit an der rechten Hand verletzt. Das ist sehr ärgerlich.“ Auf Anraten der Ärzte müsse er den Kampf verschieben und eine Trainingspause einlegen. „Nach der Pause sollte alles wieder in Ordnung sein.“ Robert Stieglitz sagte zu der Nachricht: „Es ist schade, dass das Duell am 5. November nicht stattfinden kann. Ich bin in Top-Form und habe mich auf den Kampf gefreut. Ich wünsche Mikkel alles Gute für seine Genesung und hoffe, dass er bald wieder in den Ring steigen kann.“ Zusammen mit den übertragenden Fernsehsendern – die ARD in Deutschland, TV2 in Dänemark und SHOWTIME in Amerika – suchen Promoter Kalle Sauerland und Ulf Steinforth jetzt einen neuen Termin. „Wir hatten uns alle auf den 5. November gefreut“, so Kalle Sauerland. „Es ist sehr schade, dass sich Mikkel verletzt hat, aber nach einer kurzen Pause kann er wieder trainieren. Um Stieglitz herauszufordern, muss Mikkel in absoluter Topform sein. Wir arbeiten mit Hochdruck an einem neuen Termin.“ SES-Manager Ulf Steinforth fügte hinzu: „Wir bedauern die Verletzung von Mikkel Kessler und ich wünsche ihm, dass er sich schnell kuriert. Wir werden mit Sauerland Event eine Lösung für einen späteren Zeitpunkt suchen, damit das Duell doch noch zustande kommt.“ Kessler hatte zuletzt am 4. Juni im Ring gestanden, als er im PARKEN-Stadion Mehdi Bouadla durch technischen K.o. in der sechsten Runde besiegte. Seither ist er Pflichtherausforderer von Stieglitz, der im März gegen Khoren Gevor seine vierte erfolgreiche Titelverteidigung bestritten hatte.

zurückIngo Barrabas, 11.10.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0228