ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Vitali Klitschko verteidigt WBC Titel

TKO Erfolg über Tomasz Adamek

Vitali Klitschko (Foto: Marianne Müller)Vitali Klitschko (Foto: Marianne Müller)

Vitali Klitschko hat seine WBC Weltmeisterschaft am vergangenen Samstag erfolgreich verteidigt. Im polnischen Breslau besiegte der Champion Tomasz Adamek (44-2 (28)) durch TKO in der zehnten Runde. Der frühere Weltmeister im Halbschwergewicht und Cruisergewicht konnte die körperlichen Nachteile nicht ausgleichen. Vom ersten Gong an bestimmte der Favorit im mit fast 44 000 Zuschauern ausverkauften Stadion Miejski das Geschehen, übte von der Ringmitte Druck auf den Lokalmatadoren aus. Immer wieder rammte der 40-Jährige seinem Kontrahenten, der lautstark angefeuert wurde, die Fürhand ins Gesicht. In der dritten Runde hatte Adamek seine besten Momente, als er mit einigen Schlägen zum Kopf durchkam. Doch der ukrainische Weltmeister ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Er erhöhte den Druck und versuchte nun auch mit der rechten Schlaghand zum Erfolg zu kommen. Das brachte Adamek zusehends in Schwierigkeiten. In der sechsten Runde musste der Lokalmatador angezählt werden, rettete sich aber in die Pause.

Jetzt suchte Klitschko den vorzeitigen Sieg, den er vor dem Duell angekündigt hatte. Adamek konnte jetzt nur noch sein großes Kämpferherz entgegensetzen – zu wenig. Im zehnten Durchgang trieb Klitschko seinen chancenlos gewordenen und im Gesicht stark gezeichneten Kontrahenten regelrecht vor sich her, Ringrichter Massimo Barrovecchio brach das Duell daraufhin nach 2:20 Minuten ab. Mit dem Erfolg schraubte der alte und neue Weltmeister seine Bilanz auf 44-2 (40) aus.Der in den USA lebende Adamek wollte als erster Pole auch Champion im Schwergewicht werden. „Ich habe bis zum letzten gekämpft, aber Vitali war einfach besser“, sagte ein zerbeulter Adamek. Vitali Klitschko fand anerkennende Worte für seinen Gegner. „Das war kein einfacher Kampf. Thomas ist schnell und geschickt, aber fürs Schwergewicht einfach nicht gut genug“, sagte der 40-Jährige nach dem Fight.

zurückIngo Barrabas, 11.09.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0217