ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Sauerland Kampftag in Neubrandenburg

Drei Titelkämpfe vorgesehen

Yoan Pablo Hernandez (Foto: Marianne Müller)Yoan Pablo Hernandez (Foto: Marianne Müller)

Reichlich Zündstoff vor der Boxgala in Neubrandenburg! Die Boxfans in Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich am 1. Oktober gleich auf drei Titelkämpfe freuen, die es in sich haben. Aus sportlicher Sicht verspricht der Cruisergewichtsfight zwischen IBF-Weltmeister Steve Cunningham (24-2, 12 K.o.´s) und Yoan Pablo Hernandez (24-1, 13 K.o.´s) ein Höchstmaß an Explosivität. Aus regionaler Sicht steht natürlich der EM-Kampf zwischen Sebastian Sylvester (34-4-1, 16 K.o.´s) und dem Polen Grzegorz Proksa (25-0, 18 K.o.´s) im Mittelpunkt des Interesses. Last but not least geht es im WM-Ausscheidungskampf zwischen IBF-Intercontinental Champion Karo Murat (24-1, 14 K.o.´s) und dem früheren WBA-Weltmeister Gabriel Campillo (21-3, 8 K.o.´s) im Halbschwergewicht um das Recht, den amtierenden IBF-Titelträger Tavoris Cloud (USA) herauszufordern.

„Der Kampf zwischen Steve Cunningham und Yoan Pablo Hernandez verspricht ein sportlicher Leckerbissen zu werden“, so Manager Wilfried Sauerland am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Berlin. Der 26-jährige Hernandez, der sich im Februar in Mülheim an der Ruhr gegen Steve Herelius die WBA-Interims-WM gesichert hatte, gibt sich kämpferisch: „Ursprünglich hatte ich andere Pläne, wollte den WBA-Titel ins Visier nehmen. Doch der Kampf kam einfach nicht zustande. Deshalb will ich gegen Steve Cunningham antreten.“ Sein amerikanischer Kontrahent hat gute Erinnerungen an Neubrandenburg. Schließlich eroberte der inzwischen 35-jährige Cruisergewichtler aus Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania an gleicher Stelle im Juni 2010 gegen Troy Ross den WM-Titel. „Diesmal wird es nicht so gut für ihn laufen“, kündigt Rechtsausleger Hernandez an. „Ich habe hart trainiert und werde mir jetzt noch den nötigen Feinschliff für den Kampf holen. Ich bin sicher, dass ich ihm Paroli bieten kann und hoffe, das Publikum steht hinter mir und meinem Trainer Ulli Wegner.“

Riesige Spannung liegt auch vor dem EM-Fight zwischen Sebastian Sylvester und Grzegorz Proksa in der Luft. Der 26-jährige Pole geht mit allergrößtem Selbstbewusstsein in den Kampf. „Ich weiß, dass ich international noch nicht so bekannt bin. Aber nach dem 1. Oktober wird die ganze Welt meinen Namen kennen“, tönte er. Und sein Manager Krzysztof Zbarski ergänzte: „Grzegorz ist Gift für seine Gegner. Er ist ungeschlagen, er ist Rechtsausleger, er ist schnell und hat dazu alle Profikämpfe im Ausland bestritten und gewonnen. Deshalb will auch keiner mehr gegen ihn antreten. Umso überraschter waren wir, als wir hörten, dass Sebastian Sylvester den Mut hat, gegen ihn zu boxen. Wir freuen uns, dass der Kampf in Neubrandenburg stattfindet. Da werden sicher auch viele Fans aus Polen dabei sein. Die Entfernung ist ja nicht sehr groß.“ Kalle Sauerland entgegnete: „Auch wenn Grzegorz Proksa häufig im Ausland geboxt und alle Kämpfe gewonnen hat - so ein Publikum wie in Neubrandenburg hatte er noch nie gegen sich.“ Das glaubt auch Sebastian Sylvester. Der „Hurrikan“ aus Greifswald will sich sein ‚Heimspiel’ in Mecklenburg-Vorpommern am Geburtstag seines Trainers Karsten Röwer auf keinen Fall vermiesen lassen. „Ich will zunächst wieder Europameister werden und danach noch einmal Kurs auf einen WM-Kampf nehmen. Proksa ist ein guter Mann, doch er sollte sich lieber darauf einstellen, dass diesmal auch ein paar Hände zurückkommen können. In meinem ‚Wohnzimmer’ Jahnsportforum werde ich alles geben. Ich war schon Europa- bzw. Weltmeister und will es jetzt noch einmal wissen“, sagte der 31-Jährige, der ab nächster Woche ein Trainingslager in Zinnowitz auf der Insel Usedom bestreiten wird.

Der dritte Titelkampf, die IBF-Intercontinental Meisterschaft im Halbschwergewicht zwischen Karo Murat und dem spanischen Rechtsausleger Gabriel Campillo, ist ebenfalls äußerst interessant. Beide Fighter standen sich schon einmal im September 2008 in einem EM-Kampf gegenüber. Damals gewann Murat in Bielefeld knapp nach Punkten. „Wir haben uns seither beide verbessert. Campillo war zwischendurch sogar WBA-Weltmeister, ich habe zuletzt gegen Otis Griffin eine gute Leistung gezeigt. Ich denke, die Zuschauer dürfen sich auf einen tollen Schlagabtausch freuen“, blickt der 27-jährige Murat voraus.

zurückIngo Barrabas, 30.08.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0172