ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Balzsay neuer WBA WM im Super-Mittelgewicht

Punktsieg nach 12 Runden gegen Kashtanov

Karoly Balzsay (Foto: Marianne Müller)Karoly Balzsay (Foto: Marianne Müller)

Toller Erfolg für Super-Mittelgewichtler Karoly Balzsay. Der Ungar, der bereits zwischen Januar und August 2009 Champion der WBO gewesen war, gewann am vergangenen Freitag im ukrainischen Donezk beim Duell um die vakante WBA Weltmeisterschaft gegen Co-Herausforderer Stanyslav Kashtanov (28-1 (15)) nach Punkten. Balzsay besann sich auf seine boxerischen Fähigkeiten und beschäftigte mit vielen Aktionen den Lokalmatadoren. Der kam zwar ein ums andere Mal mit harten Körpertreffern zum Erfolg, insgesamt hatte der von Michael Timm trainierte 32-Jährige aber die höhere Trefferquote. Insbesondere in den letzten Runden hatte der Universum Boxer deutliche Vorteile. Am Ende der zwölf Runden viel das Urteil einstimmig aus: 115:114, 115:113, 116:111 werteten die drei Punktrichter.

„Ich bin überglücklich! Ich habe nach den Niederlagen gegen Stieglitz und Gutknecht nicht aufgegeben und hart dafür gearbeitet, um noch einmal anzugreifen. Und jetzt halte jetzt den Gürtel in den Händen. Das bedeutet mir unglaublich viel und ich danke allen für die Unterstützung! Das war kein einfacher Kampf hier in der Donetsk. Aber ich habe es geschafft. Vor allem in den letzten Runden habe ich noch einmal alles gegeben. Ich bin wieder Weltmeister!“ sagte Balzsay. „Es war ein sehr knapper Kampf, Karoly hat das sehr gut gemacht“, sagte Dietmar Poszwa, Mitglied der Universum-Geschäftsleitung, der den Fight am Ring verfolgt hatte. Mit dem Erfolg baute Balszay seine Bilanz auf 24-2 (17) aus, während Kashtanov seine erste Niederlage hinnehmen musste.

zurückIngo Barrabas, 28.08.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0228