ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Adamek: Titelverteidigung gegen Gunn

IBF-Weltmeister steigt am 11. Juli in den Ring

Der IBF-Champion Tomasz Adamek (Foto: AFB)Der IBF-Champion Tomasz Adamek (Foto: AFB)

Tomasz Adamek, der IBF-Champion im Cruisergewicht, wird am 11. Juli wieder im Ring stehen. Der Pole, der den IBF-Gürtel im Dezember 2008 gegen Steve Cunningham erobert und Ende Februar gegen Johnathon Banks verteidigt hatte, bekommt in der Arena des Prudential Centers in Newark, US-Bundesstaat New Jersey, den Amerikaner Bobby Gunn vor die Fäuste.

Obwohl es sich hierbei um eine freiwillige Titelverteidigung des 32-jährigen Weltmeisters handelt, ist die Ansetzung schon ein wenig überraschend. Denn der 35-jährige Gunn, der nach 21 Siegen aus 26 Profikämpfen zurzeit immerhin in der WBC- und WBA-Weltrangliste in den Top-15 vertreten ist, gehört nicht gerade zu den gefürchtetsten Kämpfern seiner Gewichtsklasse.

Niederlagen gegen Underdogs wie Sergio Garcia und James Rivas, eine desaströse Packung (technischer K.o. in Runde eins) im April 2007 gegen Enzo Maccarinelli und lediglich ein Unentschieden gegen Cory Phelps, der nur zwei Monate später im Mai 2008 in Bayreuth von Alexander Frenkel windelweich geprügelt wurde, sind nicht gerade die besten Referenzen für einen Titelaspiranten.

Insofern kann sich Adamek, der in 38 Profifights nur einmal - im Februar 2007 gegen Chad Dawson - verlor, eigentlich nur selbst besiegen. Zudem war Newark bisher ein gutes Pflaster für ihn. Denn an gleicher Stelle setzte er sich zuletzt auch gegen Cunningham und Banks durch. "Ich werde den Fans dort wieder eine gute Show bieten", kündigte Tomasz Adamek unter der Woche entsprechend selbstbewusst an.

zurückFrank Bleydorn, 29.05.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0255