ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Khoren Gevor begnadigt

Ringeinsatz bei AREANA Kampftag in Göppingen

Khoren Gevor (Foto: Frank Bleydorn)Khoren Gevor (Foto: Frank Bleydorn)

Vor drei Monaten rastete Khoren Gevor nach seiner Disqualifikations-Niederlage gegen WBO-Weltmeister Robert Stieglitz aus und attackierte Ringrichter Manfred Küchler. „Eine Dummheit, die mir so nicht passieren darf“, wie der 31-jährige Super Mittelgewichtler später einräumte und sich bei Referee Küchler entschuldigte. Der Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) verhängte eine milde Strafe: sechs Monate Sperre und 5.000,- Euro Geldstrafe. Jetzt wird Gevor schon nach der Hälfte seiner verbüßten Strafe begnadigt. Der Grund: BDB-Präsident Thomas Pütz und Vizepräsident Sport Axel Zielke sind sich einig, dass man Gevor die Chance auf einen neuerlichen WM-Kampf nicht verbauen will.  Die Geldstrafe wird von Ahmet Öner bezahlt. In einer Pressemitteilung erklärte er: „Der BDB hat das zur Bedingung gemacht, Khoren und sein Management konnten oder wollten das Geld nicht aufbringen. Dann übernehme ich das halt“, so Öner. „Ich will dem Jungen eine Chance geben. Er hat schon vier Mal um die WM geboxt und dabei zwei Mal knapp und umstritten verloren. Ich finde, Khoren hat noch eine Chance verdient.“ ARENA gibt dem „Prügelboxer“ eine richtig dicke Chance. Am Freitag (15. Juli) darf Gevor in der EWS-Arena in Göppingen gegen den bislang ungeschlagenen WBC International Champion Nikola Sjekloca (derzeit auf Rang 7 der Weltrangliste) ran. „Das wird mit Sicherheit ein richtig spannender Kampf“, freut sich Promoter Öner. „Für mich gibt es keinen klaren Favoriten, beide sind sehr gute Boxer und haben das Potenzial, um die WM zu boxen. Ich freue mich, dass wir es möglich gemacht haben, dass der Kampf auf unserer großen Gala in Göppingen stattfindet.“

Das Duell um den WBC International Champion-Gürtel zwischen Gevor und Sjekloca ist einer von drei internationalen Titelkämpfen, die ab 21:00 Uhr live auf Eurosport übertragen werden. Die deutsche Schwergewichts-Hoffnung Erkan Teper trifft im Kampf um den WBC Mediterranean Titel auf Jakov Gospic aus Kroatien, und Ex-Weltmeister Firat Arslan will sich gegen den Tschechen Lubos Suda den IBF International Titel im Cruisergewicht sichern. Zudem bekommen die Zuschauer in der EWS Arena eine Weltmeisterschaft der Frauen zu sehen. Özlem Sahin und Corina Carlescu ermitteln die Interims-Weltmeisterin im Halbfliegengewicht nach Version der WIBF. Dieser Kampf wird ab 23:00 Uhr live vom türkischen Sender Show TV übertragen.

zurückIngo Barrabas, 13.07.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0204