ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Britsch boxt um IBF Inter-Continental Gürtel

Am 16. Juli in München

Dominik Britsch (Foto: Marianne Müller)Dominik Britsch (Foto: Marianne Müller)

Dritter Titelkampf in München! Das Publikum im Olympia-Eisstadion der bayerischen Landeshauptstadt darf sich am 16. Juli neben der WBO-WM im Cruisergewicht mit Marco Huck und dem EM- K ampf mit Eduard Gutknecht auf ein weiteres Duell um Titelehren freuen. Dabei kommt es im Mittelgewicht zum Fight zwischen dem Neckarsulmer Dominik Britsch und dem Amerikaner Ryan Davis (23-8-3, 9 K .o.´s). Hier geht es um die zurzeit vakante IBF-Intercontinental Meisterschaft. „Ich freue mich riesig, dass es endlich so weit ist“, sagt Britsch, der bisher in 23 Profikämpfen 23 Siege einfuhr. „Für mich ist das ein ganz wichtiger Kampf, den ich um jeden Preis gewinnen will.“ Für den Deutschen wäre die IBF-Intercontinental Meisterschaft nicht der erste internationale Titel. Der 23-Jährige hatte im März 2009 in Kiel mit einem klaren Punktsieg über Daniel Urbanski (Polen) bereits die IBF-Junioren-WM gewonnen.

Bei einem Erfolg über den 32-jährigen Davis winkt ihm jedoch bei den Senioren nun endlich der Einzug in die Top-15 der Weltrangliste. „Andere Sportler waren nicht besser als Dominik, haben aber schon früher um Meisterschaften geboxt“, meint Erfolgscoach Ulli Wegner . Der 69-Jährige, der im letzten Jahr das Bundesverdienstkreuz erhielt und zum achten Mal in Folge von den Lesern des Fachmagazins „BoxSport“ zum „Trainer des Jahres“ gewählt worden war, hält große Stücke auf Britsch. „Er ist noch jung und sollte sich zunächst stabil entwickeln. Doch jetzt ist die Zeit für größere Aufgaben reif. Dominik kann längst in einem Atemzug mit Boxern wie Felix Sturm oder Sebastian Zbik genannt werden.“

Dennoch weiß der Coach um die Gefährlichkeit des Britsch-Kontrahenten. „Er ist ein Kämpfer, einer der Willen hat und alles versuchen wird, um zu siegen. 2007 warf ihn eine Niederlage gegen Zab Judah etwas zurück. Zuletzt hat er sich aber wieder berappelt. So einen Gegner darf man auf gar keinen Fall unterschätzen“, so der Trainer. „Auf der anderen Seite ist Dominik ein Juwel, der kommende Mann. Da erwarte ich natürlich, dass er am Ende siegt. Wenn er sich im Training weiter so reinkniet und konzentriert bleibt, ist er für mich in der Favoritenrolle.“

zurückIngo Barrabas, 26.06.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0242