ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Mikkel Kessler gibt Comeback

Am Samstag gegen Mehdi Bouadla

Mikkel Kessler (Foto: Thomas Brochner)Mikkel Kessler (Foto: Thomas Brochner)

Das Warten hat ein Ende: Am Samstag kehrt Mikkel Kessler zurück in den Ring. Nach 14-monatiger Verletzungspause trifft der WBC Champion Emeritus auf den Franzosen Mehdi Bouadla. Stattfinden wird der Kampf in Kesslers Heimat – im berühmten PARKEN-Fußballstadion in Kopenhagen, wo er einst Markus Beyer k.o. schlug. „Ich bin heiß auf das Comeback“, sagte der Viking Warrior (43-2, 32 K.o.´s) heute auf der offiziellen Pressekonferenz in der dänischen Hauptstadt. „Ich will da anknöpfen, wo ich gegen Carl Froch aufgehört habe.“

Im April 2010 besiegte Kessler den damaligen WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht in einem dramatischen Super-Six-Kampf nach Punkten. 10.000 Zuschauer peitschten den Nationalhelden in Herning nach vorne. Umso größer war die Enttäuschung in Dänemark, als Kessler im August wegen einer Augenverletzung aus dem Turnier ausscheiden musste. „Das war ein harter Schlag für mich“, gibt Kessler zu. „Aber jetzt bin ich zurück. Ich habe mir die Zeit genommen, die ich brauchte, um wieder fit zu werden. Mein Ziel ist es nach wie vor, der beste Super-Mittelgewichtler der Welt zu werden. Dazu muss ich am Samstag erst einmal Bouadla schlagen. Danach sehen wird weiter.“

In seiner Heimat begeistert Kessler die Massen. Zahlreiche Promis haben ihr Kommen angekündigt, unter ihnen die Tennis-Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki, Torwart-Legende Peter Schmeichel und Tischtennis-Star Michael Maze. Auch international ist das Interesse an Kessler riesig. So wird SHOWTIME in Amerika und Sky Sports in England den Kampf übertragen. „Mikkel Kessler ist nach wie vor einer der besten Super-Mittelgewichtler der Welt“, so Kalle Sauerland. „Wir freuen uns, dass er endlich sein Comeback gibt. Ich bin mir sicher, dass er seinen Fans in Kopenhagen einen großen Kampf bieten wird, wobei er Mehdi Bouadla auf keinen Fall unterschätzen darf. Bouadla ist nicht umsonst die Nummer fünf der WBO. Dass er Mikkel das Wasser reichen kann, glaube ich aber nicht.“

Bouadla (22-3, 10 K.o.´s) rechnet sich jedoch große Siegchancen aus. „Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um gegen Kessler anzutreten“, sagte der Franzose. „Er ist ein großer Champion. Aber er hat 14 Monate nicht geboxt und sicher eine Menge Rost angesetzt. Ich bin der Underdog, doch ich werde es am Samstag allen zeigen. Die dänischen Fans werden sehr, sehr überrascht sein.“

zurückIngo Barrabas, 01.06.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0229