ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Gambo verteidigt WBA WM gegen Solis

TKO Erfolg in der vierten Runde

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Federgewichts-Weltmeister Yuriorkis Gamboa (20-0 (16)) hat am Samstagabend in der Boardwalk Hall von Atlantic City / USA seine WBA Weltmeisterschaft erfolgreich gegen Jorge Solis (40-3-1 (29)), immerhin amtierender WBA-Interims-Weltmeister im Super Federgewicht, durch TKO in der vierten Runde verteidigt. Nach kurzem Abtasten im ersten Durchgang machte Gamboa schon in der zweiten Runde ernst und schickte seinen Gegner mit blitzschnellen Kombinationen gleich zwei Mal zu Boden. Solis rappelte sich zwar auf, musste in der dritten Runde aber erneut in den Ringstaub, nachdem Gamboa mit einer Rechts-Links-Kombination traf. Nach zwei weiteren Niederschlägen in der vierten Runde hatte Ringrichter David Fields ein Einsehen und beendete den einseitigen Kampf. Den IBF Gürtel hatte Gamboa bereits vor dem Duell verloren, da er nicht zu dem zweiten Wiegen am Kampftag erschienen sein soll.

„Ich will immer zeigen und beweisen, dass ich der beste Boxer der Welt bin. Wer das nicht glaubt und mich vom Gegenteil überzeugen will, kann gerne gegen mich antreten. Egal ob Chris John, Juan Manuel Lopez oder wer auch immer kommen mag – ich bin für jeden Gegner bereit. Ich will die großen Kämpfe“ sagte Gamboa nach dem Fight. Promoter Ahmet Öner war von der Leistung seines Schützlings begeistert. „Das war Gamboa, wie wir ihn kennen und lieben“, so Öner. „In den letzten Kämpfen war er nicht ganz so explosiv. Heute hat er wieder bewiesen, was er kann. Seine Geschwindigkeit sowohl in den Fäusten als auch in den Beinen ist unbeschreiblich. Aber auch seine Power und die Genauigkeit in den Schlägen sind immer wieder beeindruckend.“

zurückIngo Barrabas, 27.03.2011

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0287